Im Verler Heimathaus wird wieder gesungen


Vor der Pandemie hatte das monatliche offene Singen im Heimathaus zahlreiche Anhänger. Nun gibt es wieder ein Treffen. 

Neustart im Verler Heimathaus: Wolfgang Feuerborn bietet wieder ein offenes Singen an: am Donnerstag, 28. Oktober, ab 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Archivfoto: Rekate

Verl (gl) - Nach langer Pandemie-Pause legt Wolfgang Feuerborn wieder los: Am Donnerstag, 28. Oktober, findet ein offenes Singen im Verler Heimathaus statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Es gilt die 2G-Regel. Das heißt: Ein negativer Corona-Test reicht nicht aus, um teilnehmen zu können. Ein Impfnachweis oder ein Nachweis der Genesung sollten mitgebracht werden. Außerdem ein Personalausweis. Bis zum Platz gilt die Maskenpflicht.

„Wenn der Heimatverein Verl endlich wieder zum gemeinsamen Singen einlädt, heißt es: Jeder kann mitsingen, man muss sich einfach nur trauen“, schreibt der Heimatverein in einer Mitteilung. Unter diesem Motto hat Wolfgang Feuerborn, der Organisator der Reihe, auch für Oktober wieder ein Programm mit singbaren Liedern zusammengestellt. 

Lieber zum Thema Wald und Herbst

Traditionell sind mit dem Herbst die Themen Wald und Jagd eng verbunden. „Bunt sind schon die Wälder“ oder „Auf, auf zum fröhlichen Jagen“ sind Titel bekannter Lieder. „Es war einmal ein Jäger“, sang einst Katja Ebstein und schildert darin das Jägerleben von seiner fröhlichen Seite. „Jagdliches Brauchtum und Geselligkeit haben unser Bild von Jägerei geprägt. Dazu gehören Jagdhornsignale ebenso wie die vielen bekannten Jägerlieder. Von den Jägern ist es dann nur ein kleiner Schritt zu den Schützen oder den Cowboys“, heißt es in der Ankündigung.

Damit jeder mitsingen kann, gibt es wieder ein spezielles Liederheft mit allen Texten. „Was gibt es Schöneres, als in froher Runde gemeinsam mit anderen netten Menschen zu singen“, sagt Wolfgang Feuerborn, der die Sänger am Klavier begleitet.

Das Heimathaus ist ab 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.