Kita-Portal hält Eltern in Verl auf dem neusten Stand


Die Digitalisierung in den drei städtischen Kitas in Verl schreitet voran. Im nächsten Jahr gibt es einige Komfortfunktionen für Eltern.

Auf digitalem Weg können sich Eltern im nächsten Kindergartenjahr über Neuigkeiten rund um die Einrichtung informieren. Symbolfoto: Pixabay

Verl (gl) - Die drei städtischen Kindertageseinrichtungen in Verl gehen im Kindergartenjahr 2022/2023 weitere Schritte der Digitalisierung. Darauf weist die Stadt in einer Mitteilung hin. Demnach informiert neuerdings die Internetseite www.kita-verl.de über alle wichtigen Themen rund um die Kita Abenteuerland in Sende, die Kita Sürenheide und die Kita Kleine Strolche in Kaunitz.

Eltern erhalten Zugriff auf aktuelle Elternbriefe und Essenspläne

Mit der Einführung der Software Leandoo Pro sei zudem ein zeitgemäßes Datenmanagement eingeführt worden, das sowohl die interne Kommunikation als auch die Kommunikation mit den Eltern erleichtere. Mit Hilfe einer Eltern-App hätten Eltern künftig jederzeit Zugriff auf alle wichtigen Informationen wie etwa Elternbriefe und den Essensplan.

Im Krankheitsfall könnten Kinder über die App oder über ein Portal mit wenigen Klicks schnell und einfach abgemeldet oder weitere Informationen ausgetauscht werden. Das digitale Gruppenbuch erleichtere Fachkräften die Dokumentation der An- und Abwesenheiten sowie den Überblick über alle wichtigen Informationen wie Notrufnummern oder Stundenbuchungen zu jedem Kind.

Leitungskräften steht ein Tablet zur Verfügung

Dafür steht jeder pädagogischen Gruppe sowie den Leitungskräften ein iPad zur Verfügung. Weitere Funktionen wie die digitale Dienstplangestaltung und eine Kalenderfunktion erleichtern die internen Arbeitsabläufe. Zahlreiche Fotos bieten einen Einblick in die Kitas und die Außenspielgelände. Darüber hinaus wurde für jede Einrichtung ein individuelles Logo entwickelt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.