Martina Heitvogt übernimmt Fachbereichsleitung in Verl


Die Stadt Verl stellt sich neu auf: Martina Heitvogt übernimmt die Leitung des Fachbereichs Bildung, Sport, Kultur und Stadtmarketing.

Nachfolgerin gewählt: Martina Heitvogt leitet ab Januar 2022 den Fachbereich Bildung, Sport, Kultur und Stadtmarketing im Verler Rathaus. Am Dienstagabend bestätigte der Stadtrat die Personalie. Von Bürgermeister Michael Esken gab es Blumen.

Verl (gl) - Martina Heitvogt übernimmt Anfang des kommenden Jahres die Leitung des Fachbereichs Bildung, Sport, Kultur und Stadtmarketing im Verler Rathaus. Über diese Personalie hat der Stadtrat am Dienstagabend im nichtöffentlichen Teil entschieden.

Die Neubesetzung der Fachbereichsleitung ist wegen des internen Wechsels des langjährigen Leiters Dirk Hildebrandt erforderlich. Er wird zum 1. Januar im Fachbereich Zentrale Dienste die Nachfolge des dortigen Leiters Heiner Panreck antreten, der in den Ruhestand geht.

Verschiedene Tätigkeiten bei der Stadt

Martina Heitvogt war nach ihrer Ausbildung zur Verwaltungsbetriebswirtin beim Kreis Warendorf und einem anschließenden Politikwissenschafts- und Geschichtsstudium zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin eines Bundestagsabgeordneten in Berlin tätig.

Seit Februar 2019 ist sie bei der Stadt Verl beschäftigt und hat dort unterschiedliche Aufgaben wahrgenommen. So war sie zum Beispiel im Ratsbüro tätig. Zudem betreute und leitete sie Projekte wie die Realisierung des Skulpturenparks auf der Bürmschen Wiese und die Premiere des kommunenübergreifenden Grafschaftslaufs. Seit März 2020 ist sie im Stadtmarketing tätig. Zusätzlich verstärkt die 34-jährige Beamtin den Fachbereich Sicherheit und Ordnung im großen Aufgabenbereich rund um die Corona-Pandemie.

Kaufmännischer Leiter für die Eigenbetriebe eingestellt

Bürgermeister Michael Esken und Sven Schallenberg.Außerdem hat der Stadtrat mit Sven Schallenberg einen neuen kaufmännischen Betriebsleiter der Eigenbetriebe, Gesellschaften und Beteiligungen der Stadt Verl bestellt. Nach dem Votum des Rates wird der 49-Jährige aus Hasbergen seine Tätigkeit zum 1. Januar 2022 aufnehmen.

Bislang nimmt der Erste Beigeordnete und Kämmerer Heribert Schönauer diesen Aufgabenbereich wahr. Zum 31. Dezember scheidet er aus. Als Erster Betriebsleiter wird Schallenberg künftig die Ostwestfalenhalle, das Klärwerk Verl-West, das Gemeinschaftsklärwerk Verl-Sende und den Versorgungs- und Bäderbetrieb verantworten sowie die Beteiligungen der Kommune am Stadtwerk Verl, der Wasserwerk Mühlgrund und der Wasserversorgung Verl betreuen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.