Verler Verein fordert Erneuerung der Grünanlagen



Um die Grünanlagen in Verler Westen ist es nicht gut bestellt. Das meint zumindest der Bürgerverein und fordert Abhilfe.

Schön ist aus Sicht des Vereins Verler Westen anders: Die Organisation fordert eine Erneuerung der Grünanlagen – zum Beispiel an der Ecke von Westfalenweg und Strothweg.

Verl (ack) - Der Bürgerverein Verler Westen ist etwas mehr als einen Monat alt, mischt aber gleich im Tagesgeschäft in Verl mit. In einem Bürgerantrag an den Stadtrat fordert die Organisation eine grundhafte Erneuerung der Grünanlagen im Verler Westen.

Eine schriftliche Begründung liefert der Verein, der vom designierten CDU-Chef Sebastian Dahlkötter geführt wird, nicht. Dafür lässt er Bilder sprechen. Zu sehen sind Beete am Straßenrand, in denen das Unkraut langsam, aber sich die Oberhand zu gewinnen droht. Außerdem Grasbüschel, die den Bürgersteig erobern.

Und noch eine weitere Sache haben die Mitglieder auf dem Herzen: „Schön wäre es, wenn auch Hundekotbeutelspender aufgestellt werden könnten“, heißt es in dem Antrag. Beigelegt ist dem Schreiben ein Foto, das drei Hundehaufen zeigt. Das Bild wurde nach Angaben des Vereins direkt am Pflegeheim am Strothweg aufgenommen. Wobei es dort – auf der anderen Straßenseite – schon einen Beutelspender gibt: Direkt an der Kreuzung von Strothweg und Westfalenweg ist von der Verwaltung ein Spender angebracht worden.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.