Wie Schlesier in Verl eine neue Heimat fanden



2632 Flüchtlinge aus Schlesien, Ostpreußen und Co. hat es nach dem Zweiten Weltkrieg in Verl gegeben. Zwei Männer erinnern sich.

Zurück in Verl: Hannes Broemel (links) und sein Cousin Siegfried Richter wurden als Kinder vertrieben und verbrachten einen Teil ihrer Kindheit und Jugend in der Stadt. Darüber berichteten sie vor über 60 Zuhörern im Ratssaal des Rathauses.

Verl (abb) - „Verl in der Nachkriegszeit“ lautet ein Thema, dem sich der Heimatverein derzeit verstärkt widmet. In diesem Rahmen haben nun Hannes Broemel und Siegfried Richter einen Vortrag im Sitzungssaal des Rathauses gehalten. Die beiden Cousins wurden als Kinder aus ihrer schlesischen Heimat…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.