Aldi fährt drei Filialen in Ahlen


Aldi fährt in Ahlen dreigleisig, wenn die neue Filiale im Nahversorgungszentrum Nord eröffnet. Schließung im Süden ist derzeit kein Thema.

Am 15. Dezember will Aldi seine Filiale an der Warendorfer Straße eröffnen. Ulrich Gösmann

Letzte Weihnachtseinkäufe scheinen noch möglich in der neuen Aldi-Filiale, die nun am 15. Dezember im Nahversorgungszentrum Nord eröffnen soll. Ursprünglich hatte der Discounter den September angepeilt, aufgrund der angespannten Situation auch im Baugewerbe seinen Start an der Warendorfer Straße in den Dezember verschoben. Überraschender als das konkrete Datum ist jetzt die Nachricht für eine andere Niederlassung: „Der bestehende Aldi-Markt im Gewerbegebiet Kleiwellenfeld bleibt auch nach der Eröffnung der neuen Filiale geöffnet. Weitergehende Pläne hierzu haben wir derzeit nicht“, informierte Dr. Axel vom Schemm am Montag auf Redaktionsanfrage. Nach Bekanntwerden der Neuansiedlung im Norden schien gesetzt, dass sich der Discounter aus dem Süden verabschieden werde. Dem ist jetzt nicht so.

von Ulrich Gösmann

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.