Christina Wöhle startet mit großem Team


Vorstandswahlen bildeten jetzt den Kern der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Augustin-Wibbelt-Schule. Christina Wöhle steht nun an der Spitze.

Der neue Vorstand des Fördervereins: Patrik Rosendahl, Nicole Pietersma, Torsten Zenker, die Vorsitzende Christina Wöhle, Martin und Johanna Bergedieck, Miriam und Christoph Loermann sowie Schulleiterin Diethild Sicking. Mit einem Blumenstrauß dankte die Rektorin der scheidenden Vorsitzenden Cornelia Papenfort (v. r.) für ihr Engagement. Ralf Steinhorst

Mit einem breit aufgestellten Vorstand geht der Förderverein der Augustin-Wibbelt-Schule in das kommende Jahr. Sämtliche Positionen der Beisitzer konnten auf der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend im Hotel Witte besetzt werden. Nach vier Jahren Amtszeit kandidierte die Vorsitzende Cornelia Papenfort nicht mehr, zu ihrer Nachfolgerin wurde Christina Wöhle gewählt.

„So viele waren wir, glaube ich, noch nie“, freute sich die scheidende Vorsitzende Cornelia Papenfort über die gute Resonanz der Versammlung. Aufgrund der eingeschränkten Möglichkeiten in der Coronapandemie konnte sie in ihrer Bilanz von nur wenigen Aktionen des Fördervereins berichten.

Das 25-jährige Bestehen des Vereins wurde nicht mit einer großen Veranstaltung gefeiert, sondern ging im Stil einer Verlosung über 25 Tage, symbolisch der Jahreszahl des Geburtstags angepasst, in deren Verlauf alle Schüler ein Geschenk erhielten.

Weiter fortgeführt wurden die T-Shirt- und Hoody-Bestellungen mit Logoaufdrucken der Schule. Nach ihrer Radprüfung erhielten die Dritt- und Viertklässler einen Sattelschützer mit Pöggskenlogo. Trotz Pandemie konnte die Schule einen Trommelworkshop durchführen, den der Förderverein finanziell unterstützte. Zudem wurde Pausenspielzeug angeschafft. Leider musste die „Shooz“-Aktion mit dem Sammeln gebrauchter Schuhe eingestellt werden, weil sie von der Abwicklung zu aufwendig wurde. Alle traditionellen Aktionen, die pausieren mussten, sollen so bald wie möglich wieder aufgenommen werden. Der Verein zählt derzeit 88 Mitglieder.

Bei den Vorstandswahlen kam es zu einem Führungswechsel: Christina Wöhle wird den Verein nun als Vorsitzende anführen. War das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden bisher unbesetzt, wird nun Patrick Rosendahl diese Aufgabe wahrnehmen. Wiedergewählt wurden Kassierer Torsten Zenker, Schriftführerin Nicole Pietersma und Beisitzer Martin Bergedieck. Neu im Vorstand sind Johanna Bergedieck sowie Miriam und Christoph Loermann als Beisitzer. André Kaldewei übernimmt die Kassenprüfung. Alle Gewählten erhielten ein einstimmiges Ergebnis.

Mit großem Lob wurde Cornelia Papenfort verabschiedet. „Sie haben ganz viel für unsere Schule getan“, bedankte sich Schulleiterin Diethild Sicking. Die scheidende Vorsitzende indes war froh, dass sie den Verein in gutem Zustand an Christina Wöhle übergeben konnte: „Mit einem so großen Team zu starten, ist schon super“.

von -rst-

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.