Das große Schlemmen ist eröffnet


Die ersten Teller und Gläser waren schon wieder in der Spüle, bevor Bürgermeister Dr. Alexander Berger am Freitag um 18 Uhr den 19. Ahlener Gourmetmarkt offiziell für eröffnet erklärte. Nach vierjähriger Abstinenz hatten viele Feinschmecker dem Ereignis regelrecht entgegengefiebert.

Nach der ersten Stunde hatten Christiane Struckholt (r.) und ihre Crew schon etliche Teller rausgegeben. Peter Harke

Warum auf die offizielle Eröffnung warten? Schon eine Stunde, bevor der Bürgermeister mit den beteiligten Gastronomen, Sponsoren sowie Vertretern von Rat , Verwaltung und Wirtschaftsförderung auf das Gelingen des 19. Ahlener Gourmetmarkts anstieß, waren am späten Freitagnachmittag viele Tische am Werseufer besetzt, ließen sich die ersten Gäste Pestospaghetti mit fangrischen Jakobsmuscheln oder Schweinemedaillons mit Spargel schmecken. Dazu ein gut gekühlter Weißwein – Feinschmeckerherz, was willst Du mehr?

Und dazu ein wolkenloser Himmel, so könne es weitergehen, meinte Stadthallen-Chef Andreas Bockholt, der Mühe hatte, seine Kollegen zusammenzutrommeln, die in ihren Küchenzelten schon gut zu tun hatten. Dr. Alexander Berger fasste sich darum auch kurz, dankte den vielen „fleißigen Helfern“ und Unterstützern, die dieses Event nach vierjähriger Pause wieder möglich gemacht hätten. „Wir können uns auf ein tolles Pfingst-Wochenende freuen“, so der Verwaltungschef, „die Voraussetzungen sind hervorragend.“

Die Temperaturen sollen sogar noch ein wenig steigen, und Regen ist nicht in Sicht. Am Samstag geht das große Schlemmen ab 17 Uhr weiter, am Sonntag öffnet das größte Freiluft-Restaurant im Kreis Warendorf mit mehr als 900 Sitzplätzen schon um 11 Uhr.

von Von Peter Harke

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.