Es gibt noch Ferienpässe


Die Hütten stehen, die Essenszelte sind aufgestellt, das Team ist voller Vorfreude: Den Mammutspielen im Sportpark Nord steht nichts mehr im Weg.

Es kann am losgehen! Die 80 Betreuerinnen und Betreuer freuen sich auf 600 Kinder und die Wettbewerbe. Ralf Steinhorst

Die Holzhütten für die Kontinente stehen, das Verpflegungszelt ist errichtet, die Bühne aufgebaut – das Mammutspiel 2022 im Sportpark Nord ist angerichtet! Am Montag um 10 Uhr öffnen sich erstmals die Tore. Dann sind für Kurzentschlossene auch noch letzte Mammutpässe erhältlich.

Am Donnerstagnachmittag kamen die rund 80 Betreuerinnen und Betreuer im Sportpark Nord zusammen, um letzte Instruktionen für das Ferienspiel zu erhalten. Was befindet sich wo, wie sind konkret die Abläufe? „Wir haben dieses Mal viele neue Sportwettbewerbe“, machte Moderatorin Miriam Hermes, die hier alle nur Miri nennen, schon mal Appetit. Sie führt wieder zusammen mit Tobi Winopal durch die Bühnenprogramme.

600 Kinder werden auf sechs Kontinente verteilt, ihre Teilnahme an den sportlichen, kreativen, kulinarischen und wissenschaftlichen Wettbewerben ist freiwillig. Es gibt ein offenes Kreativ- und Spielangebot als Rahmenprogramm am „Spaß-Pol“. Wie gehabt wird jeder Tag zwischen 16 und 17 Uhr mit einem Abschluss auf der Bühne inklusive Siegerehrung und Medaillenverleihung abgeschlossen, wozu auch die Eltern eingeladen sind. Das gilt allerdings nicht für den letzten Tag, dem 8. Juli. Dann endet das Tagesprogramm um 15 Uhr, dementsprechend fahren dann auch schon die Busse. Um 19.30 Uhr beginnt nämlich die Abschlussfeier im Stadion.

Am kommenden Montag werden direkt am Sportpark Nord ab 9 Uhr die restlichen Mammutpässe verkauft, die 50 Euro pro Kind, für Geschwisterkinder 40 Euro und jedes weitere Kind im Haushalt 30 Euro kosten. Der Pass kann zudem über das Bildungs- und Teilhabepaket mit der „Münsterlandkarte“ erworben werden. Das gilt auch für Geflüchtete aus der Ukraine.

Ab 10 Uhr ist Einlass, dann erfolgt auch die Einteilung der Teilnehmenden in ihre Kontinente. Die Kinder können sich gemeinsam mit Freunden für einen Kontinent anmelden. Ab Dienstag steuern sie morgens selbstständig ihre Kontinente an. Am ersten Tag finden noch keine Wettbewerbe statt. Um 15.30 Uhr erfolgt die Eröffnungsfeier mit Eltern und Kindern mit dem Einzug der Kontinente und dem Entzünden des Feuers.

In der ersten Woche werden wieder morgens T-Shirts und Käppis der einzelnen Kontinente verkauft. Ebenfalls verkauft werden Essensmarken für 1,50 Euro pro Mahlzeit mit maximal fünf Stück im Block. Das Mittagessen kann aber auch bar bezahlt werden.

Das Orgateam weist dringend darauf hin, dass die Kinder täglich einen Rucksack mit Wechselsachen, Wasserflasche zum Nachfüllen, Käppi, Sonnenschutz sowie Brustbeutel mit Mammutpass und 1,50 Euro für das Mittagessen mitbringen.

von Von Ralf Steinhorst

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.