Hilfreich auch für Johnson-Geimpfte


Die Stadt bietet zusammen mit fünf niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten eine Impfaktion ohne vorherige Anmeldung im Jugendzentrum Ost an. Besonders zwei Personenkreise können davon profitieren.

Geimpft wird am Samstag im Jugendzentrum Ost. dpa

Die Impfaktion am Samstag (22. Januar) im Jugendzentrum Ost am Wetterweg 7 richtet sich an alle Impfwilligen. Egal, ob Erstimpfung, zweite Impfung oder der Booster zur Auffrischung: Von 9 bis 13 Uhr darf jeder und jede kommen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Sofern vorhanden, sollte das persönliche Impfbuch mitgebracht werden.

Zum Einsatz kommen die Impfstoffe von Biontech und Moderna: Für alle über 30-Jährigen Moderna, für Zwölf- bis 30-Jährige sowie Schwangere Biontech. Kinder unter zwölf Jahren werden nicht geimpft.

Besonders hilfreich kann die Aktion für zwei Personenkreise sein. Aktuell gelten diejenigen, die mit dem Impfstoff von Johnson und Johnson geimpft wurden, nach ihrer zweiten Impfung nicht mehr als geboostert. Sie benötigen nach zweiter Impfung eine Auffrischung, die 14 bis 90 Tage später erfolgen muss.

Die andere Gruppe sind Genesene. Sie gelten nur noch drei Monate nach Genesung als geschützt, so dass für sie die Impfung nach drei Monaten erforderlich wird.

Getragen wird die Aktion von den Ärztinnen und Ärzten Stefanie Franke, Anja Dresen, Christoph Kuchta, Bernfried Leifeld und Michael Wülker, die persönlich anwesend sein werden.

von undefined

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.