Im Rucksack das Geschenk der Mehrsprachigkeit


Das Rucksack-Programm in Kitas fördert nicht nur die Sprache bei Kindern, sondern nimmt auch die Eltern mit. Und so entsteht ein kontinuierlicher Austausch.

In sieben Einrichtungen in Ahlen beginnt ein neues Rucksack-Kita-Jahr. Auch die Wichern-Kindertageseinrichtung freut sich darauf, das Angebot wieder in Präsenz durchführen zu können. Stadt Ahlen

Was es bedeutet, zwei Sprachen im Alltag zu verstehen und zu sprechen, wissen diese Kinder ganz genau. Lieb und geduldig stellen sie sich für das Foto auf. Ein wenig aufgeregt sind sie auch. In ihrem „Rucksack“ tragen diese neun von insgesamt 60 Kindern aus sieben verschiedenen Ahlener Kitas ein großes Geschenk: die Mehrsprachigkeit.

Damit diese Kompetenz verstärkt wahrgenommen, wertgeschätzt und weiter entfaltet werden kann, erhalten die Mädchen und Jungen und ihre Eltern über eine Zeit von neun Monaten Woche für Woche Unterstützung von qualifizierten Fachkräften, den sogenannten Elternbegleiterinnen. Eltern und Kinder werden im Rucksack-Programm in ihrem Sprachverständnis in den jeweiligen Familiensprachen sowie in der deutschen Sprache mit am Alltag orientierten Themen gefördert. Außerdem erfolgt ein kontinuierlicher gemeinsamer Austausch über allgemein-pädagogische Fragen zum Thema der kindlichen Entwicklung und Förderung.

Daniela Große Hokamp, die seit März 2021 als Koordinatorin der Awo Ruhr-Lippe-Ems für das Rucksack-Kita-Programm zuständig ist, nennt die Elternbegleiterinnenliebevoll „Brückenbauerinnen“. Sie kümmern sich nicht nur um die Bedürfnisse der Eltern und Kinder, sondern dienen auch als Vermittlerinnen zwischen Kindertagesstätte und Eltern: „Hafize Celik, Dilek Inal sowie Dilek Ciftci sind durch ihre langjährige Erfahrung im Rucksack-Programm absolute Expertinnen und unverzichtbar“, schwärmt Daniela Große Hokamp.

Unterstützung erhalten die Elternbegleiterinnen von den jeweiligen Kita-Leitungen sowie den Erzieherinnen und Erziehern, die gemeinsam daran arbeiten, Mehrsprachigkeit in den Alltag zu integrieren.

Beteiligt am Rucksack-Programm in Ahlen sind die Kindertagesstätten Arche Noah, St. Gottfried, Kigaro, Milchzahn, St. Ludgeri, Wetterweg und Wichern-Kita. Zudem wird das Rucksack-Programm durch die Integrationsagentur der Awo mit Anke Peters unterstützt. Gefördert wird Rucksack-Kita durch die Stadt Ahlen sowie das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Warendorf.

von undefined

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.