Künftig bei jeder Feier vor Wind und Wetter geschützt


Vior Wind und Wetter geschützt sind die Dolberger jetzt an ihrem Unterstand auf dem Dorfplatz. Möglich macht das eine Plane mit Dorfmotiven, die jetzt vorgestellt wurde.

Vertreter der Dolberger Vereine haben den neuen Wind- und Wetterschutz erstmals zum Weihnachtstreff am Buswartehäuschen am Dorfplatz aufgehängt. Ralf Steinhorst

Am Samstag hatte der neue Windschutz am Buswartehäuschen im Zentrum von Dolberg seinen ersten Einsatz beim Weihnachtstreff. Zukünftig soll der Windschutz bei weiteren Feiern auf dem Dorfplatz zum Einsatz kommen.

Der Windschutz wurde von der Gemeinschaft der Dolberger Vereine geplant, um bei Feiern die Versorgungsstände unter dem Buswartehäuschen am Dorfplatz besser vor Durchzug schützen zu können. Die Wind- und Wetterschutzplane ist beidseitig mit mehreren Motiven mit Bezug zu Dolberg bedruckt. So sind darauf das Heimathaus mit dem Backhaus, die St.-Lambertus-Kirche, der Dorfteich, die Statue des Thulibert sowie das Ehrendenkmal zu sehen. Auch die Wappen der 19 Dolberger Vereine sind mit aufgedruckt.

Außerdem grüßt das Lambertusdorf seine Gäste mehrsprachig in Deutsch, Englisch und Französisch. „Das soll zeigen, wie weltoffen wir sind und dass wir jeden willkommen heißen“, erklärte Norbert Penger, Sprecher der Dolberger Vereine. Er dankte Thomas Helmkamp, der die Idee digital umgesetzt hat. Ein großer Dank ging aber auch an den Ortsausschuss Dolberg, der das Projekt in seiner Sitzung am 30. August dieses Jahres mit 3000 Euro aus dem Budget zur Förderung von ehrenamtlichen Projekten einstimmig bewilligte. Die Vertreter der Vereine haben in Eigenleistung unter anderem die Folie angepasst, Stangen für das Gewicht und dauerhafte Befestigungen angebracht, so dass die Folie bei jedem Fest wieder neu aufgehängt werden kann.

von -rst-

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.