Sanierung der Hammer Straße steht an


Viele Anwohner, aber auch Pendler werden sich umstellen müssen, wenn in wenigen Wochen die Asphaltsanierung der Hammer Straße beginnt. Diese soll in drei Abschnitten unter Vollsperrung erfolgen.

Asphaltarbeiten stehen der Hammer Straße bevor. Wolff

Als „Operation am offenen Herzen“ bezeichnete Robert Reminghorst, stellvertretender Leiter der Ahlener Umweltbetriebe, am Montagabend im Betriebsausschuss die anstehende Sanierung der Hammer Straße. „Dazu werden in Kürze Anliegerinformationen verteilt“, sagte er. So viel vorab: Die Asphaltierung werde in drei Abschnitte unterteilt – vom Kreisverkehr bis zur Friedrich-Ebert-Straße, danach bis zum Oestricher Weg und letztlich bis zur Fritz-Reuter-Straße. „Das Ganze wird nicht ohne Vollsperrung möglich sein“, bat Reminghorst um Verständnis. „Die Umleitungen für Pendler werden wir unter anderem mit einer LED-Wand ausschildern.“ Er wisse, wie „sportlich“ diese Baumaßnahme auf solch einer starkbefahrenen Strecke ist, aber das Ergebnis sei „immer noch besser als eine kaputte Straße“. Baubeginn soll Ende Oktober / Anfang November sein.

von -chw-

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.