„Tierisches“ Neujahrskonzert


Die Musikerinnen und Musiker der „Neuen Philharmonie Westfalen“ sind froh, endlich wieder live und vor Publikum spielen zu können. Das Neujahrskonzert in der Stadthalle ist nämlich ein Highlight gleich zum Jahresbeginn. Für Musikinteressierte heißt es diesmal aber: schnell Tickets sichern.

Sie können wieder vor Publikum spielen: Die Neue Philharmonie Westfalen gestaltet das Neujahrskonzert 2022 in der Stadthalle - diesmal unter dem Motto „Echt tierisch“. Neue Philharmonie Westfalen

Nachdem in diesem Jahr der traditionelle Jahresauftakt in der Stadthalle mit der „Neuen Philharmonie Westfalen“ pandemiebedingt nicht stattfinden konnte, freuen sich sowohl das Orchester als auch die Stadthalle auf den kommenden Jahresauftakt. Das heitere und beschwingte Neujahrskonzert findet am 1. Januar um 16 Uhr wieder auf der Bühne in Ahlen statt – eine Tatsache, die sicher viele Musikfreundinnen und -freunde begeistert.

Das Motto des Neujahrskonzerts 2022 lautet dann „Echt tierisch!“. Ein abwechslungsreiches Programm mit Melodien von Jacques Offenbach über Johann Strauß und Peter Tschaikowsky bis zu Josef Strauß erklingt unter der Leitung des Dirigenten Aurélien Bello.

Aurélien Bello dirigierte bereits viele renommierte Klangkörper wie beispielsweise das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, das Münchner Rundfunkorchester oder auch das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim.

Die Veranstaltung ist geplant unter Anwendung der 3G-Regel: Somit haben ausschließlich Besucherinnen und Besucher, welche genesen, geimpft oder getestet sind Zutritt zu dem Konzert. Ein Nachweis ist erforderlich und wird kontrolliert.

Eine Pause ist ebenso vorgesehen wie die Möglichkeit zum Abendessen im Anschluss an das Neujahrskonzert im Restaurant der Stadthalle.

Der Vorverkauf für diese Veranstaltung startet am kommenden Montag (18. Oktober) um 13 Uhr bundesweit. Eintrittskarten sind erhältlich im Vorverkauf der Stadthalle, Telefon 20 00), beim Reisebüro Dr. Pieper am Markt sowie online über das Buchungssystem reservix.de.

Die Eintrittspreise betragen in der ersten Kategorie 34,90 Euro, in der zweiten Kategorie 30,90 Euro und in der dritten Kategorie 25,90 Euro, jeweils inklusive eines Gläschens Sekt / Orangensaft zum Jahresauftakt.

Abweichend zu den Vorjahren wird jedoch zunächst nur die Hälfte der regulär verfügbaren Plätze freigegeben, um eine Durchführbarkeit des Konzerts möglichst gewährleisten zu können. Je nach weiterer Entwicklung der Pandemie können gegebenenfalls kurzfristig weitere Plätze freigegeben werden. Die Stadthalle empfiehlt den Interessierten daher, Eintrittskarten frühzeitig im Vorverkauf zu sichern.

Weitere Informationen gibt es online.

von undefined

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.