Über China nach Spanien und Deutschland


Das Internationale Frauenfrühstück findet wieder live statt. Zum Auftakt nach der Coronapause haben die Organisatorinnen eine Referentin mit einer spannenden beruflichen Geschichte gewinnen können.

Bojana Pavlovic spricht über ihren Lebensweg. privat

Nach langer Pause lädt das Internationale Frauenfrühstück (IFF) am Samstag (16. Oktober) interessierte Frauen aus Ahlen und Umgebung zu einem gemeinsamen Frühstück von 10 bis 12.15 Uhr in die Familienbildungsstätte ein. Zu Gast ist Bojana Pavlovic, die nicht nur über ihre Heimat im früheren Jugoslawien sprechen wird, sondern auch über die vielen Stationen, die sie beruflich kennengelernt hat.

1979 in Zagreb geboren, hat sie ihre Kindheit und Jugend anfangs noch im ehemaligen Jugoslawien, später in Kroatien, Bosnien und Serbien verbracht. Von 2004 bis 2011 lebte Bojana Pavlovic in China, wo sie als Englischlehrerin ihren Lebensunterhalt verdiente und Chinesisch studierte. Ihr Studium schloss sie ab mit der Promotion. Von 2011 an war die Sinologin Direktorin an der Universität in Sarajevo im Fakultätsbereich China-Studies. Als Universitätsmitarbeiterin erweiterte sie ihr Handlungsfeld und war Gastdozentin an einer islamischen Universität in Indien und an einer Universität in Spanien.

Bojana Pavlovic hat einen weiten und erfahrenen Blick auf das Leben in fremden Kulturen, speziell auf die Nöte von Kindern. Im Bereich multikultureller und interreligiöser Handlungsfelder widmete sie sich im Besonderen der Förderung und Unterstützung von Kindern auf dem Balkan, in China und Deutschland, half Straßen- und Flüchtlingskindern. „Sie zeichnet ein professioneller Zugang zu den Fragen des Miteinanders in unserer globalen Welt aus“, sagt IFF-Organisatorin Laina Remer und verspricht einen spannenden Vortrag.

Nach alter Manier bringen die Teilnehmerinnen Köstlichkeiten aus ihren Heimatländern mit und bestücken so das Büffet. Anmeldungen nimmt Laina Remer entgegen unter Telefon 01 51 / 28 26 11 39. Teilnehmen können 40 Frauen, es gilt die 3G-Regel.

von undefined

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.