Uuund. . . Action:Ansturm am Morgen


Einige Ahlenerinnen und Ahlener haben lange drauf gewartet, jetzt wurde ihr Wunsch war: Action hat eine Filiale an der Richard-Wagner-Straße eröffnet.

Schon vor der Öffnung des neuen Markts bildete sich vor dem Eingang eine lange Schlange. Ralf Steinhorst

Der Non-Food-Discounter Action hat am Donnerstag seine neue Filiale an der Richard-Wagner-Straße eröffnet. Schon früh bildete sich eine lange Schlange vor dem Eingang.

Wie ein Turm stand Regionalleiter Stefan Lünne nach Öffnung im Eingangsbereich, bei über zwei Metern Größe konnte er bei dem Ansturm perfekt den Überblick behalten. „Es ist ein cooles Gefühl, dass jetzt schon so viele Kunden hier sind“, zeigte er sich erfreut über die Resonanz. Alle Mitarbeiter seien froh, dass es endlich losgeht. Der Standort sei gut, findet Stefan Lünne. Es habe sich gelohnt, dort investiert zu haben.

789 Quadratmeter Verkaufsfläche mit über 6000 Produkten aus 14 Kategorien von Dekoration, Heimwerkerbedarf, Spielzeug und Multimedia über Haushaltswaren, Garten- und Outdoor­artikel bis zur Körperpflege, Mode und Heimtextilien wurden schnell erobert. 150 neue Artikel wird es wöchentlich geben, kündigte Stefan Lünne an.

Für die erfahrene Filialleiterin Bettina Kujawa war es die erste Neueröffnung. Ob sie der Ansturm überrascht habe? „Nicht wirklich, ich habe nichts anderes erwartet“, zeigte sie sich entspannt. Eineinhalb Wochen hat sich ihr Team mit 20 erfahrenen und neuen Mitarbeitenden vorbereitet. Wer noch mit dazustoßen möchte, kann sich unter www.arbeitenbeiaction.de informieren.

Aber auch die Ahlener hießen Action mit ihrem Ansturm willkommen. Ein Kunde brachte es auf den Punkt: „Sonst mussten wir immer nach Hamm fahren, jetzt haben wir ihn selbst.“

von -rst-

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.