Flüchtlinge und Arbeitslose sollen Busse lenken können



Die CDU im Kreis Warendorf will Arbeitslose und Flüchtlinge dazu motivieren, sich zu Busfahrern qualifizieren zu lassen. Die fehlen.

Busfahrer dringend gesucht: Auch die RVM klagt über Fahrermangel. Die CDU schlägt vor, verstärkt Flüchtlinge und Arbeitslose zu schulen beziehungsweise umzuschulen, um diesem Mangel abhelfen zu können. Archivfoto: Detemple

Kreis Warendorf (gl) - Busse können nicht fahren, weil es an Fahrern fehlt. Um aus diesem Dilemma zu kommen, hat die CDU im Wirtschaftsausschuss den Vorschlag gemacht, geeignete Personen aus den Reihen der Langzeitarbeitslosen und Flüchtlinge zu finden, um sie entsprechend dafür zu qualifizieren. 

Mö…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.