Fördergelder für Projekte im Kreis Warendorf


Das Ehrenamt zu stärken, dazu gibt das Land über verschiedene Projekte Geld. Im Kreis Warendorf startet jetzt ein neues.

Fördergeld soll im Kreis Warendorf eingeworben werden. Deshalb will man sich auf die  Leader-Förderphase 2023 bis 2027 vorbereiten.

Kreis Warendorf (gl) - Um weitere Fördergelder für kleine und große Projekte in die Region zu bekommen, muss eine Neubewerbung für die kommende Leader-Förderphase 2023 bis 2027 erfolgen. Die Auftaktveranstaltung ist am Mittwoch, 27. Oktober, ab 18 Uhr in der Deula in Warendorf. 

Everswinkel kommt dazu

Für die Neubewerbung erweitert die Region sich voraussichtlich um die Gemeinde Everswinkel, die dann ab 2023 genauso wie Beelen, Drensteinfurt, Ennigerloh, Oelde, Ostbevern, Sassenberg, Sendenhorst und den Ortsteilen von Warendorf Zugriff auf rund 3,1 Millionen Euro Leader-Fördergelder haben.

70 Projekte gefördert

Seit 2017 sind rund 70 kleine und große Projekte in der sogenannten 8Plus-Region im Kreis Warendorf initiiert und mit Unterstützung von Fördergeldern aus den beiden Programmen Vital.NRW und der Kleinprojekt-Förderung umgesetzt worden. Mehr als eine Million Euro Fördergelder sind bereits in den Kreis Warendorf geflossen. Neben dem offensichtlichen Mehrwert, der durch die Umsetzung der Projekte in den Kommunen und der Region entstanden ist, hat der Vital.NRW-Prozess dazu beigetragen, Menschen aus den Orten näher zusammenzubringen, Netzwerke neu zu bilden und diese zu stärken. Um noch weitere Fördergelder in den Kreis Warendorf zu holen, muss die Region sich neu bewerben.

Aktive gefragt

Deshalb sind zur Auftaktveranstaltung am Mittwoch Bürger, Aktive im Ehrenamt, aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport eingeladen. Eine Anmeldung beim Regionalmanagement ist erforderlich. Unter Beteiligung der Öffentlichkeit soll bis März 2022 die neue Regionale Entwicklungsstrategie mit besonderem Blick auf die neuen europäischen Schwerpunkte Klimaschutz, Regionalität und sozialer Zusammenhalt für die Leader-Region erarbeitet werden. Infos bei Regionalmanagerin Jana Uphoff-Overhues, E-Mail regionalmanagement@8plus-vital.nrw, Telefon 02581 / 9570262

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.