Kabel gekappt: Oelde ohne Internet 


In Oelde, Wadersloh und Diestedde hat es am Samstag massive Störungen im Telekommunikationsnetz des Fest- und Mobilfunknetzes gegeben.

Experten der 'Deutsche Glasfaser' hatten am Morgen offensichtlich das Telekomkabel durchtrennt - ein Internetausfall in Oelde, Wadersloh und Diestedde war die Folge. Symboldbild: dpa

Kreis Warendorf (siz) - Gut zehn Stunden waren Oelde, Wadersloh und Diestedde am Samstag „offline“ - Telefon-, Handy- und Internetempfang waren massiv gestört, größtenteils komplett lahmgelegt.

Experten der 'Deutsche Glasfaser' hatten am Morgen Berichten zufolge offensichtlich das Telekomkabel durchtrennt. Von rund 9 bis 19 Uhr dauerte der Internet- und Telefonausfall.  

Geschäfte, Banken und Notruf betroffen

In einigen Geschäften funktionierte daher teilweise auch die bargeldlose Zahlung nicht, an einigen Bankautomaten konnte kein Geld abgehoben werden. Allerdings war diese Störung nicht flächendeckend. 

Auch der Notruf 112 im Kreis Warendorf war zwischenzeitlich nicht erreichbar, darüber wurde die Bevölkerung über die Warn-Apps wie Nina und KatWarn informiert.

Keine aktuellen News im „Glocke“-Portal

Von der Störung war auch „Die Glocke“ betroffen: Das Servicecenter war nicht erreichbar und auch die Website www.die-glocke.de konnte tagsüber nicht aktualisiert werden. 

Seit etwa 19.30 Uhr ist die Störung wieder behoben.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.