Kreis Warendorf: Corona-Spaziergänge bislang friedlich


„Spaziergänge“ zum Protest gegen Corona-Maßnahmen und Impfdruck sind im Kreis Warendorf an der Tagesordnung. Wie sieht die Polizei die Lage?

Die Polizei schützt die Versammlungen, die als „Spaziergänge“ bezeichnet werden, auch dann, wenn sie nicht angemeldet wurden. Unser Foto zeigt einen Teil einer etwa 25 Menschen starken Gruppe, die sich in Ennigerloh aus Protest gegen die Corona-Politik auf den Weg gemacht hat. Foto: Junker

Kreis Warendorf (dan) - Protest gegen die Corona-Maßnahmen in Form von sogenannten Spaziergängen gibt es gegenwärtig in vielen Kommunen des Kreises Warendorf. Wie beurteilt die Polizei die Lage? Aus rechtlicher Sicht handele es sich um Versammlungen, betont Sprecherin Susanne Dirkorte-Kukuk auf…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.