Kreis Warendorf: Zahl der E-Autos verdoppelt sich


Stromer auf dem Vormarsch und nur ein Wasserstofffahrzeug - die Bilanz der Kraftfahrzeug-Zulassungsstelle Kreis Warendorf für 2021.

E wie elektrisch: Fahrzeuge mit dem Buchstaben E am Ende des Kennzeichens sind auch im Kreis Warendorf auf dem Vormarsch. Ihre Zahl hat sich im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Das geht aus der Statistik der Zulassungsstelle hervor. Foto: Kreis Warendorf

Kreis Warendorf (gl) - Der Bestand an Elektrofahrzeugen im Kreis Warendorf nimmt stetig zu und hat sich im vergangenen Jahr verdoppelt. Das geht aus der Statistik der Zulassungsstelle für das Jahr 2021 hervor.

2490 reine E-Autos

Waren Anfang 2021 noch 1241 reine Elektrofahrzeuge auf den Straßen im Kreis unterwegs, sind zum Stichtag 1. Januar 2022 insgesamt 2490 solcher Gefährte zugelassen. Auch die Anzahl der Plug-in-Hybride (Kombination aus Elektro- und Verbrennungsmotor) hat sich mehr als verdoppelt. Insgesamt 1581 dieser Fahrzeuge sind im Kreis Warendorf zugelassen (Vorjahr 770).

Erstmals seit Jahren gesunken ist hingegen der Anteil der Fahrzeuge mit herkömmlichem Benzinantrieb (126.368, minus 2227) und mit Dieselantrieb (77.425, minus 255). Ein Fahrzeug im Kreis Warendorf fährt mit Wasserstoffantrieb.

Flotte weiter angewachsen

Der Blick in die Jahresstatistik der Zulassungsstelle zeigt auch, dass die Fahrzeugflotte weiter gewachsen ist. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 247.298 Fahrzeuge registriert (plus 3348). 182.898 davon fahren mit einem WAF-Kennzeichen, 58.259 Fahrzeuge sind mit einem BE-Kennzeichen und 6141 mit sonstigen Kennzeichen unterwegs. Wunschkennzeichen wurden insgesamt 35.281 Mal zugeteilt.

Weniger Neuzulassungen

Die Zahl der Neuzulassungen ist weiter gesunken. Sie lag 2021 bei 9817 Fahrzeugen (minus 1202). Ihren Lieblings-Fahrzeugmarken sind die Autofahrerinnen und Autofahrer im Kreis Warendorf seit mehreren Jahren treu: VW belegt weiterhin den Spitzenplatz mit 42.163 zugelassenen Fahrzeugen (plus 155). Platz zwei der Lieblingsmarken konnte Mercedes mit 25.162 zugelassenen Fahrzeugen (plus 110) behaupten. Ford (16.056 Fahrzeuge) folgt vor Opel mit 15.149 Autos und BMW mit 14.417 Fahrzeugen.

Etliche Exoten

Zu den Exoten auf den Straßen im Kreis gehören 827 Fahrzeuge der Marke Porsche, 195 Tesla, 136 Jaguar, 20 Maserati, 19 Ferrari, 15 Lotus, elf Aston Martin, neun Rolls Royce, vier McLaren und drei Lamborghini. Oldtimer hingegen sind keine Seltenheit im Kreis. Mit 2800 Fahrzeugen stieg der Bestand um 270 Wagen an. Bei den Farben machen die Fahrzeughalter keine Experimente. Am häufigsten sind nach wie vor Fahrzeuge in den Farben Grau/Silber, Schwarz, Weiß und Blau zu sehen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.