Am Sonntag kehrt im Bahnhof wieder Leben ein


Am Sonntag, 25. September, findet von 10 bis 14 Uhr in der Empfangshalle des Neubeckumer Bahnhofs ein Bürgerbrunch statt. 

Von 10 bis 14 Uhr findet am Sonntag ein Bürgerbrunch in der Empfangshalle des Bahnhofs Neubeckum statt.

Beckum/Neubeckum (gl) - Gemeinsam frühstücken, sich informieren, unterhalten und dazu noch eine sehenswerte Fotoausstellung besuchen: Das alles geht am Sonntag, 25. September, von 10 bis 14 Uhr beim Bürgerbrunch in der Empfangshalle des Bahnhofs Neubeckum. Weil die Kapazität in der Empfangshalle begrenzt ist, sollten sich Interessierte vorab Plätze reservieren. 

„Jeder bringt etwas mit“

Veranstaltet wird der Tag unter dem Motto „Jeder bringt etwas mit“ gemeinsam vom Verein Verve! Neubeckum, den Bahnhofsrettern, dem Heimatverein Neubeckum und den örtlichen Kirchengemeinden. Beim Bürgerbrunch am Sonntag werden die Bahnhofsretter die Ergebnisse ihrer Umfrage zum Gemeinbedarf für das Denkmal vorstellen. Dazu wird Bürgermeister Michael Gerdhenrich über den Stand der Dinge in Sachen Bahnhofsgebäude berichten und die nächsten Schritte skizzieren. Gespannt sind die Bahnhofsretter zudem auf die Ausführungen von Günter Willig. Er ist Vorsitzender des Vereins „Löhne umsteigen – der Bahnhof“, der in der Stadt im Kreis Herford ähnliche Ziele verfolgt wie die Bahnhofsretter in Beckum. 

Foto-Ausstellung dokumentiert Vergänglichkeit

Passend zum Charakter des Denkmals zeigt die Fotogruppe Kontrast eine Ausstellung: „Lost Places – morbider Charme“. 30 Bilder zeigen verlassene Orte, etwa alte Fabrikareale, Schlösser und Kirchen, die seit Jahrzehnten sich selbst überlassen sind und das Thema Vergänglichkeit in besonderer Weise dokumentieren. Die Ausstellung ist auch am Montag und Dienstag in der Zeit von 12 bis 17 Uhr geöffnet. 

Musik und Kinderbetreuung

Das gesamte Veranstaltungswochenende wird unterstützt von der Dritte-Orte-Förderung des Landes NRW. Musikalische Unterhaltung bietet am Sonntag beim Bürgerbrunch die Gruppe „Klänge aus Anatolien“. Auch unterhaltsame Kinderbetreuung ist garantiert. 

Plätze reservieren

Platzreservierungen werden im Pfarrbüro, 02525/8078870, oder per E-Mail an stfranziskus-neubeckum@bistum-muenster.de angenommen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.