Angeklagter bittet Beckumer Familie um Entschuldigung



Der Beckumer Mordprozess geht am 4. Oktober zu Ende. Am Dienstag ergriff der Angeklagte das Wort. Viele Fragen blieben offen.

Tatort Wilhelmstraße/Richtersgasse in Beckum: Ein 23-jähriger Beckumers ist am 8. Dezember 2020 tödlich verletzt worden. Ein Messerstich traf ihn ins Herz. Foto: Clauser

Beckum / Münster (gl) - Der Angeklagte spricht leise und ruhig. Doch als er die entscheidende Szene mit dem tödlichen Messerstich zu schildern versucht, bricht es aus ihm heraus. „Ich wollte ihn nicht so schlimm verletzen.“ Der 30-Jährige weint und vergräbt sein Gesicht in den Händen. 

Urteil am 4.…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.