Aufzug für das historische Beckumer Rathaus geplant



Um einen Aufzug für das Stadtmuseum und das Haus Markt 2 geht es Donnerstag im Bauausschuss. Die Verwaltung plädiert für eine große Lösung.

Für die Umbauarbeiten im Haus Markt 2 soll der Bogengang „eingehaust“ werden. Die Freitreppe ist es jetzt schon.

Beckum (mag) - Das historische Haus Markt 2 und das daneben liegende Alte Rathaus mit Stadtmuseum in Beckum sollen gemeinsam durch einen innenliegenden Aufzug barrierefrei erschlossen werden. Im Bauausschuss am Donnerstag, 8. Dezember, geht es jetzt darum, ob die Erschließung zwei- oder dreigeschossig erfolgen soll. Die Stadtverwaltung spricht sich für die zweite Variante aus.

Lift bis ins Dachgeschoss?

Die finale Prüfung der beiden Varianten zum Standort des Aufzugs für das Stadtmuseum sowie für das Gebäude Markt 2 sei abgeschlossen, wie die Stadtverwaltung erklärt. Nach Abwägung der beiden Varianten hinsichtlich der potenziellen Nutzungsoptionen sowie der kalkulierten Kosten soll die Variante, die die Zugänglichkeit bis in das Dachgeschoss auch des Stadtmuseums ermöglicht, umgesetzt werden. Darüber stimmen die Fraktionen am Donnerstag ab.

Teurere Variante favorisiert

Zu den Kosten: Während bei der zweigeschossigen Erschließung (Variante A) 178 000 Euro anfallen würden, wären es bei der dreigeschossigen 225 000 Euro. Aus Sicht der Verwaltung seien die Mehrkosten der Variante B insbesondere im Verhältnis zu den besseren Nutzungsoptionen durch die dreigeschossige Erschließung zu präferieren.

Bauantrag noch im Dezember

Und wie geht es konkret weiter? Es ist geplant, den Bauantrag im Dezember 2022 einzureichen, sodass mit der Fertigstellung der Leistungsverzeichnisse für die Ausschreibungen voraussichtlich im Februar 2023 zu rechnen ist. Nach der Ausschreibung der Aufzuganlage soll die Vergabe laut Beschlussvorlage im Mai 2023 erfolgen. Die Baumaßnahmen können voraussichtlich im Juli 2023 starten, sobald alle notwendigen Voraussetzungen zur Errichtung des Aufzugs vorliegen.

Fertigstellung Ende 2023 geplant

Die Fertigstellung des Aufzugs mit den erforderlichen Umbau- und Reinigungsmaßnahmen wäre demnach für Dezember 2023 geplant. Die Verwaltung weist darauf hin, dass alle Zeitangaben maßgeblich von den Ergebnissen der Ausschreibungsverfahren und der Verfügbarkeit der zu beauftragenden Unternehmen abhängig sind.

Bogengang soll eingehaust werden

Im Zuge der Umbaumaßnahmen sind nur begrenzt Möglichkeiten zur Lagerung von Geräten und Baumaterialien vorhanden. Daher soll der Säulengang vor dem Gebäude Markt 2 während der Bauphase eingehaust werden, schlägt die Stadtverwaltung vor. Angedacht ist dabei eine geschlossene Verkleidung aus Holz oder ähnlichem Material zwischen den Säulen zum Marktplatz. An einer geeigneten Stelle soll darin ein Baustellentor eingebaut werden. Die Flächen der Einhausung sollen in Abstimmung mit dem Stadtmarketing Beckum ansprechend gestaltet werden.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.