Baumaßnahme läuft: Gute Laune bei Richtfest in Beckum


Beim Richtfest des barrierefreien Mehrfamilienhauses des Vereins „fuer-ein-ander“ wurde deutlich: Die Bauarbeiten laufen nach Plan.

Beim Richtspruch im barrierefreien Mehrfamilienhaus: (v. l.) Bürgermeister Michael Gerdhenrich, Karin Burtzlaff, Zimmermann Christian Dieckmann, Landrat Dr. Olaf Gericke, Theo Teigeler und Daniel Teigeler. Foto: Fernkorn

Beckum (bfe) - Zum Richtfest des barrierefreien Mehrfamilienhauses des Vereins „fuer-ein-ander“ für körper- und mehrfachbehinderte Menschen im Kreis Warendorf konnte deren Vorsitzende Karin Burtzlaff neben Vertretern der bauausführenden Firmen auch Nachbarn, Vorstand und Mitarbeiterinnen des Vereins sowie Landrat Dr. Olaf Gericke und Beckums Bürgermeister Michael Gerdhenrich begrüßen. 

Feier ist ein Dankeschön

Die kleine Feier war ein Dankeschön an die ausführenden Firmen, die voll im Zeitplan liegen, sowie an die Nachbarn, die noch bis September 2022 den Baulärm ertragen müssen. Zu den Richtfestgästen gehörte natürlich auch die Architektin Danne Linnemannstöns mit ihren Mitarbeitern und dem Fachbereichsleiter Soziale Dienste, Olaf Schulte. Dort können sich interessierte Mietsuchende melden.

Bauarbeiten laufen nach Plan

 „Schön, dass wir uns heute in dieser Runde sehen und gemeinsam das Richtfest feiern können, und schön, dass unsere Baumaßnahme so rund läuft“, bedankte sich Karin Burtzlaff bei den bauausführenden Firmen, allen voran Hermann Schlüter von „Schlüter Bau“. „Sie haben scheinbar auf die richtigen Partner gesetzt. Es ist ein Segen für Beckum, dass der Verein fuer-ein-ander dieses großartige Projekt in Angriff genommen hat, fehlen doch gerade barrierefreie Wohnungen in Beckum“, begrüßte Bürgermeister Michael Gerdhenrich die Richtfestgäste.

Lob vom Landrat

 „Schön, dass auch wir eingeladen sind. Und toll, dass sich auch die Anwohner jetzt schon ein Bild von ihren neuen Nachbarn machen können. Ich wünsche dem Verein, dass es auch so zügig weitergeht“, sagte Landrat Dr. Olaf Gericke. 

Nachdem der Richtkranz seinen Platz gefunden hatte, sprach Zimmermann Christian Dieckmann von der Firma Holz Kreienbaum aus Warendorf den Richtspruch. Die Gäste wurden mit kühlen Getränken, Wurst und Pommes von Jenna Kissenbeck, Inhaberin von „Curry 48“ beköstigt. Ein wirklich gelungenes Richtfest wie alle Beteiligten feststellten.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.