BE-lebt hilft in Beckum bei Marktschwärmer-Bestellung


Bestellen bei der „Marktschwärmerei“ in Beckum wird jetzt auch für diejenigen leichter, die mit dem Internet nicht so vertraut sind.

Bieten Hilfe beim Bestellen an: Verena Becker vor der Sandfort (v. l.), Elisabeth Sprenker und Egbert Steinhoff.

Beckum (gl). Regionale Vielfalt, frisch und nachhaltig – Kartoffeln, Eier, Milch, Fleisch, Gemüse, Fisch, Brotbackmischungen oder auch Müsli: Dafür stehen bereits seit Februar die Initiatorinnen Verena Becker vor der Sandfort, Elisabeth Sprenker und bis zu 23 Erzeuger wöchentlich jeweils freitags von 16 bis 18 Uhr vor dem „BE-lebt“-Ladenlokal am Nordwall 49 in Beckum.

Unterstützung bei der Besdtellung

Ab sofort unterstützen die Mitarbeiter von „BE-lebt“ Interessierte bei der Bestellung samstags und mittwochs in der Zeit von 9 bis 13 Uhr. Die Produkte können im „BE-lebt“ digital ausgesucht, bestellt und anschließend direkt bar bezahlt werden. Am Ende bekommt jeder einen ausgedruckten Lieferschein mit, mit dem freitags die bestellten Produkte abgeholt werden können. „Eine einfache Möglichkeit, um die netten Marktschwärmer und das ,BE-lebt’ kennenzulernen und auszuprobieren, ganz ohne eigene Email-Adresse und auch ohne eigenen Computer oder Laptop“, heißt es in einer Pressemitteilung der Initiatoren.

Bereits 1000 Kunden auf der Liste

Die „Marktschwärmerei Beckum“ hat bereits 1000 Kunden, von denen ein großer Teil regelmäßig wöchentlich wieder bestellt. Der Verkauf für die Schwärmerei beginnt immer samstags und dauert bis Mittwoch. „Eine direkte Online-Bestellung über www.marktschwärmer.de/Beckum ist weiterhin möglich“, ergänzt Verena Becker vor der Sandfort. „Immer wieder wird das Angebot lokaler Produkte erweitert, in alle Richtungen. Aktuell haben wir eine Erzeugerin für nachhaltige Kosmetikartikel und eine Floristin dazugewonnen“, berichtet Elisabeth Sprenker abschließend.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.