Beckum: Kinderprinzenpaar, Mundschenk und Kater gesucht


Die Karnevalssession steht vor der Tür. Nach den Ausfällen wegen der Pandemie wollen auch die Kinder wieder feiern. 

Sehen ihrem letzten Auftritt entgegen: (vorne v. l.) Kater Robin Hanswille, Mundschenk Silas Lasse Weituschat sowie Kinderprinzenpaar Luna Laureen I. Köllner und Til I. Schmiemann mit Kinderpräsidentin simone Merkentrup (hinten), Nachfolger werden für die bevorstehende Session gesucht.

Beckum (gl) - Nachdem im vergangenen Jahr der Karneval auch in Beckum wegen der Corona-Pandemie ausgefallen ist, wird in diesem Jahr wieder gefeiert. Am 11.11. wird die Karnevalssession eröffnet, ab 11.11 Uhr heißt es „Rumskedi Helau“. Für das amtierende Kinderprinzenpaar Til I. Schmiemann und Luna Laureen I. Köllner sowie Mundschenk Silas Lasse Weituschat ist an diesem Tag der letzte offizielle Auftritt. Auch der Kinderkater, der in den letzten beiden Sessionen von Robin Hanswille verkörpert wurde, wird verabschiedet. Für die nun anstehende Session wird ein neues Kinderprinzenpaar samt Kinderkater gesucht. 

Termine für Nachfolger

Unter anderem stehen als Termine für das neue Kinderprinzenpaar sowie den Kinderkater die große Kindersitzung im Kolpinghaus, die Prunksitzung der KG „Ei kike da, Westfalia!“ sowie der Kinderkarnevalsumzug und der Rosenmontagszug an. „Das ist eure Chance“, heißt es in einem Aufruf der für den Beckumer Kinderkarneval zuständigen KG „Ei kike da, Westfalia!“ Bei der Gesellschaft kann sich der Nachwuchs bewerben, der Interesse am Beckumer Karneval hat. 

Bewerber gesucht

Die Kinder sollten zwischen neun und zwölf Jahre alt sein und sich gemeinsam als Kinderprinzenpaar mit Mundschenk bewerben. Die Meldung einzelner Prinzen und Prinzessinnen ist leider nicht möglich, wie es in der Pressemitteilung heißt. Der Kinderkater kann sich unabhängig vom Kinderprinzenpaar bewerben. 

Wer sich angesprochen fühlt, sollte sich schriftlich bis spätestens zum 25. November bei Simone Merkentrup unter der E-Mail- Adresse Simone.Merkentrup@ei-kike-da-Westfalia.com melden, die auch für alle weiteren Fragen telefonisch unter 02521 / 4106 oder 0170 2860493 zur Verfügung steht. 

Planung unter Vorbehalt

Sollte sich die epidemische Lage aufgrund des andauernden Infektionsgeschehens verschlechtern, bittet die KG „Ei kike da“ zu bedenken, dass sie sich vorbehält, alle anstehenden Veranstaltungen im Bedarfsfall abzusagen, wie die Organisatoren erklären.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.