Fahrradführerschein für Beckumer Sechstklässler


Den Gefahren im Straßenverkehr können die Sechstklässler des AMG in Beckum dank Fahrradtraining jetzt gelassener entgegensehen.

Was macht ein Fahrrad sicher für den Straßenverkehr? Hauptkommissar Bodo Kowatz hatte die Antwort.

Beckum (gl) - Kürzlich haben drei ganz besondere Schulstunden für die Klassen 6a, 6b und 6c des Albertus-Magnus-Gymnasiums auf dem Stundenplan gestanden. Bei einem Verkehrssicherheitstraining durchliefen die Klassen nacheinander drei Stationen.

Vortrag zur Sichtbarkeit

Zunächst ging es um einen Vortrag zu den Themen „Fahrradhelm und Sichtbarkeit im Straßenverkehr“. Dieser wurde in der Aula der Schule von Polizeioberkommissarin Michaela Loeber in ihrer Funktion als Verkehrssicherheitsberaterin präsentiert. Direkt vor der Aula fand dann die Fahrradkontrolle statt. Dabei wurden die Fahrräder der Schüleruntersucht und Mängel für die Eltern dokumentiert.

Anspruchsvoller Parcours

Die Kinder hatten danach einen recht anspruchsvollen Parcours zu bewältigen, bei dem es jedoch nicht nur um Geschicklichkeit oder Körperbeherrschung ging. Ganz wichtig war hier auch, die eigene Geschwindigkeit oder die Fähigkeit richtig zu bremsen einzuschätzen. Trotz der Ernsthaftigkeit des Themas und der hohen Motivation der Schüler war zu sehen, dass sie auch eine Menge Spaß hatten.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.