Freie Improvisation mit Künstlern in Neubeckum


Es war eine außergewöhnliche Yoga-Stunde, die die Gruppe im Neubeckumer Freizeithaus erlebte. Künstler nahmen teil.

Yoga trifft Improvisation: Das Foto zeigt Emmanuel Große (schwarze Kleidung), der die Leitung in Neubeckum übernahm. Foto: Biefang

Neubeckum (mag). So sieht es also aus, wenn eine Improvisations-Session mit Yoga, Tanz und Musik über die Bühne geht. Im Freizeithaus Neubeckum erlebten die Teilnehmer des Yogakurses von Sabine Martin am Montag eine besondere Trainingsstunde.

Gruppe aus Köln

Die Künstlergruppe „Tuning Collective“ aus Köln mischte mit und verlieh dem Kursus einen völlig anderen Charakter. Im Rahmen der Förderung „Raus ins Land: Tiny Residency“ des NRW-Büros „Freie Darstellende Künste“ wurden die Künstler eingeladen, sich jenseits der städtischen Ballungsgebiete in den ländlichen Regionen zu betätigen und zu vernetzen.

Disziplinübergreifende Sprache

„Tuning Collective“ besteht aus acht Künstlern unterschiedlicher Herkunft, alle verbunden über das Studium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln (www.hfmt-koeln.de). Ende 2021 schlossen sich die Tänzer und Musiker zusammen. Seitdem arbeiten sie kontinuierlich an einer gemeinsamen, disziplinübergreifenden Sprache im Feld der freien Improvisation

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.