Kino für die Ohren in Neubeckums Bücherei


„Bis das Blut gefriert“ ist die Einladung zu einer schaurigen Reise durch die düstere Welt der Literatur - geboten in Neubeckums Bücherei. 

Der Förderverein der Stadtbücherei Neubeckum lädt am Mittwoch, 22 September, zu einer Lesung mit Schauspieler Christoph Tiemann ein. Foto: Hanno Endres

Neubeckum (gl) - Der Förderverein der Stadtbücherei Neubeckum lädt für Mittwoch, 22. September, um 19.30 Uhr in die Stadtbücherei Neubeckum, Gottfried-Polysius Straße 8, zu einer Lesung ein. 

Schauspieler Christoph Tiemann liest

Mit Leichtigkeit springt der Schauspieler Christoph Tiemann von einer Rolle in die nächste: Er haucht schizophrenen Mördern neues Leben ein, lässt mysteriöse Gestalten diabolisch kichern und lockt mit der säuselnden Stimme einer englischen Landlady junge Männer ins Verderben.

Christoph Tiemann ist ein ebenso leidenschaftlicher wie lebendiger Sprecher und Vorleser. Er genießt die Sprache, zelebriert deren Rhythmus, Farbe und Melodie und lässt diesen Genuss auch für seine Hörer spürbar werden, heißt es in der Ankündigung. Tiemann ist seit mehr als 10 Jahren Autor und Sprecher beim Westdeutschen Rundfunk.

Bekannt aus dem Fernsehen

Seit 2014 steht er auch für das WDR-Fernsehen mit seiner Reihe „Tiemann testet“ vor der Kamera. Seine Solo-Kabarettprogramme sind mehrfach preisgekrönt.

In der besonderen Atmosphäre der Stadtbücherei erschafft Tiemann zusammen mit seinem Pianisten ein „Ein-Mann-Kino“ für die Ohren.

Der Eintritt beträgt 12 Euro. Aktuell müssen alle Besucher am Einlass einen Nachweis vorlegen, dass sie getestet, geimpft oder genesen sind. Der Einlass ist mit Schutzmaske bis zum Aufsuchen des Platzes vorgeschrieben.

Die erforderliche Anmeldung kann persönlich in der Stadtbücherei, unter Telefon 02525/4660 oder per Mail an stadtbuecherei@beckum.de erfolgen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.