„Nachtfrequenz“ war ein voller Erfolg


Als Erfolg verbucht das Team des Alten E-Werks in Beckum die NRW-weite Aktion „Nachtfrequenz“, die am Wochenende stattgefunden hat. 

Graffiti, Gaming, Fußball oder Tanzen: Bei der NRW-weiten Aktion „Nachtfrequenz“ wurde den Jugendlichen am Wochenende im Beckumer E-Werk einiges geboten. Die Organisatoren zeigten sich mit der Resonanz sehr zufrieden.

Beckum (gl) -  Im Rahmen der NRW-weiten Aktion „Nachtfrequenz“ konnten Jugendliche am Wochenende erneut an Workshops aus verschiedenen Bereichen der Jugendkultur im Alten E-Werk teilnehmen. 

Jugendliche testen verschiedene Workshops

Rund 60 Jugendliche zwischen 12 und 20 Jahren probierten sich in verschiedenen Workshops aus. Eingeheizt wurde beim Hip-Hop-Tanzen, auch bei Fußball und Tischtennis kamen alle Teilnehmenden gut ins Schwitzen. Konzentration war beim Gaming, und beim „Beats bauen“ war ein gutes Gehör gefragt. Auf dem Außengelände entstanden neue Graffiti-Schilder, die im Alten E-Werk bald einen neuen Platz finden werden. Nach den Workshops gab es leckere Cocktails und Pizza für alle Jugendlichen und das Team. Zum Abschluss legte DJane Sina Platten nach Wunsch auf.

Team zieht positive Bilanz

 „Die beiden hauptamtlichen Mitarbeiterinnen Sonja Horstmann und Ricarda Huerkamp blicken zufrieden auf den Tag zurück, und auch die Jugendlichen berichteten von einem erfolgreichen Tag bei der Nachtfrequenz“, heißt es in dem Bericht der Verantwortlichen abschließend.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.