Neue Wasserrutsche im Beckumer Bad wartet auf Nutzer


Darauf haben kleine und große Wasserratten in Beckum nur gewartet: Die neue Rutsche im Freibad ist fertig.

Verspricht viel Spaß: die neue Rutsche im Beckumer Freibad.

Am Mittwochabend übergab Bürgermeister Michael Gerdhenrich die Anlage ihrer Bestimmung. Offiziell ausprobiert werden darf die flotte Wasserbahn ab Sonntag, dann ist Eröffnungstermin für Beckums Freibäder.

33,5 Meter purer Spaß

Die neue Anlage im Beckumer Bad, die zwei in die Jahre gekommene Rutschen ersetzt, hat es in sich: Bei einer Höhe von 3,30 Meter weist sie ein Gefälle von zehn Prozent auf einer Gesamtlänge von 33,5 Metern auf. Installiert wurde die Rutsche im April nach Demontage der beiden Vorgänger. Selbstverständlich trägt sie auch bereits den TÜV-Prüferstempel.

214000 Euro Investition

Die Gesamtkosten liegen bei 214000 Euro. Den Löwenanteil davon trägt der Eigenbetrieb Energieversorgung und Bäder, aber auch der Förderverein Beckumer Schwimmbäder hat 34000 Euro beigesteuert.

Den Kindern aus örtlichen Schwimmvereinen, die am Mittwoch die ersten Probeläufe absolvierten, dürften Kosten aber eher schnurz sein. Sie hatten einfach Riesenspaß.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.