Polizei wird zum Beckumer Krankenhaus gerufen


Die Polizei sucht nach einem Zwischenfall am Neubeckumer Bahnhof Zeugen. Dabei wurde ein 48-Jähriger verletzt. Er musste ins Krankenhaus.

Polizisten sind am Freitagabend gegen 22.38 Uhr zum Krankenhaus in Beckum gerufen worden. Der Anlass: Drogenkonsum eines 15-jährigen Beckumers und die Körperverletzung eines 48-Jährigen.

Beckum (gl) - Polizisten sind am Freitagabend gegen 22.38 Uhr zum Krankenhaus in Beckum gerufen worden. Der Anlass: Drogenkonsum eines 15-jährigen Beckumers und die Körperverletzung eines 48-Jährigen. 

Drogengeschäft am Bahnhof

Der 15-jährige Jugendliche aus Beckum war mit einer weiteren Jugendlichen am Bahnhof Neubeckum unterwegs, als er auf fünf Personen im Alter zwischen 21 und 30 Jahren traf. Zwei der Männer gaben dem Jugendlichen Drogen. 

Als ein 48-jährige Beckumer auf die Gruppe traf, konfrontierte er die beiden damit. Einer der Personen aus der Gruppe schlug dem Beckumer auf den Hinterkopf. Anschließend verließ die fünfköpfige Gruppe den Bahnhof. 

Beschreibung der mutmaßlichen Täter

Die beiden Tatverdächtigen werden wie folgt von der Polizei beschrieben: Einer hat sich als Mike vorgestellt, ist zwischen 21 und 30 Jahre alt, circa 1,65 bis 1,70 Meter groß, trug eine bunte Jacke, hatte blonde Haare und einen Dreitagebart; ein anderer Mann hat sich als Benjamin vorgestellt, zwischen 21 und 30 Jahre alt, ist zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß, war dunkel gekleidet und hatte dunkle Haare. Hinweise an die Polizei Beckum, w 02521/9110 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.