Premiere für Neubeckumer Senioren-Frühlingsfest


Zum ersten Mal bat das Freizeithaus Neubeckum am Sonntag zum Frühlingsfest für Senioren. Das kam bei den Besuchern gut an.

Beim Kaffee- und Kuchenstand waren unter anderem die Jahrespraktikanten Halim und Agnesa Halimi im Einsatz.

Neubeckum (deb) - Premiere für das Frühlings-Seniorenfest im Freizeithaus (FZH) Neubeckum. Am Sonntag lud die Einrichtung zum gemütlichen und unterhaltsamen Beisammensein.

Ersatz für Karneval und Weinfest

Die bunte Veranstaltung, die Seniorenkarneval und Weinfest ersetzt, wurde in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz organisiert. Von 12 bis 18 Uhr wurde Dank des Einsatzes des FZH-Teams sowie tatkräftiger Unterstützung durch die Jahrespraktikanten und weitere Ehrenamtliche ein abwechslungsreiches Programm geboten.

70 Senioren angemeldet

Erklärtes Ziel der Veranstaltung ist es, möglichst vielen älteren und alleinstehenden Menschen in Beckum ein niederschwelliges Angebot zu machen. Die Rechnung ging bei der ersten Auflage auf: Für das erste Senioren-Frühlingsfest gab es bereits mehr als 70 Voranmeldungen, und es kamen mit den Tanzgruppen sowie deren Begleitpersonen rund 100 Teilnehmer zusammen.

20 Torten und Kuchen gespendet

Auch wenn die Senioren als Zielgruppe primär im Vordergrund standen, waren Gäste aller Altersgruppen willkommen. Sie wurden mit kühlen Getränken und Bratwurst vom Grill, aber auch mit Kaffee und Kuchen bewirtet. Mehr als 20 Kuchen und Torten waren für das Fest gespendet worden und gut zehn Praktikanten waren vor Ort, um den Teammitgliedern unter die Arme zu greifen. Gegen Wertmarken konnten Speisen und Getränke zu günstigen Preisen erworben werden, die sogar am Tisch serviert wurden, um die Senioren zu unterstützen.

Begleitend gab es Darbietungen verschiedener Tanzgruppen. Die Senioren konnten zudem beim Gestalten von Blumengestecken selbst kreativ werden.

Monatlicher Treff für ältere Menschen

Einen Seniorentreff gibt es im Freizeithaus Neubeckum regelmäßig einmal monatlich. Darüber hinaus bietet es als Stadtteilzentrum viele weitere Angebote für Kinder und Jugendliche, unter anderem ein Näh-Studio sowie ein Nachhilfe-Angebot und eine Kochschule.

Erlös geht an das Rote Kreuz

Die Einnahmen von Sonntag dienen teils der Finanzierung des Festes, vor allem aber geht der Erlös des Verkaufs an das Deutsche Rote Kreuz. Sabine Will vom FZH-Team zeigte sich erfreut darüber, dass das erste Seniorenfest so gut ankam. Wenn möglich, soll es fest ins Jahresprogramm aufgenommen werden.

Alle Angebote können online auf der Info-Seite des Freizeithauses unter www.beckum.de eingesehen werden.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.