St.-Elisabeth-Hospital Beckum schafft OP-Tischsäule an


Um eine optimale Versorgung zu gewährleisten, hat das St.-Elisabeth-Hospital investiert.  Eine neue OP-Tischsäule steht zur Verfügung.

Dr. Kushtrim Shala und der OP-Koordinator, Christian Kiemann, (v.l.) freuen sich über die neue OP-Säule.

Beckum (gl) - Das St.-Elisabeth-Hospital Beckum hat eine neue moderne OP-Tischsäule angeschafft, die höchsten Standards entspricht. Sie bietet neue Möglichkeiten, um bei Operationen Patienten optimal zu lagern, wie es in einer Pressemitteilung heißt. 

„Zukunftsweisende Investition“

Der Anteil der Schlüsselloch-Operationen (in SILS-Technik, eine Operation durch den Bauchnabel in Ein-Trockar-Technik) im Bereich der Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Proktologie, hat in den vergangenen zwei Jahren im St.-Elisabeth-Hospital Beckum stark zugenommen, so dass man sich für diese zukunftsweisende Investition entschied. Außerdem werden die Arbeitsabläufe im OP durch die neue Säule verbessert. 

Chefarzt erläutert Vorteile

„Die Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Proktologie kann durch die neue Anschaffung ihr OP-Spektrum weiter ausbauen und die minimalinvasiven Operationen im Magen- und Darmtrakt (Dünn- und Dickdarmchirurgie) perfektionieren“, sagt der Chefarzt der Abteilung, Dr. med. Kushtrim Shala.

 Unter Nutzung der Schwerkraft können beispielsweise bei Dickdarmoperationen Organe natürlich verlagert werden. Die Vorteile der Säule sind, dass verschiedene extreme Lagerungen durchgeführt werden können. Aufgrund dessen ist es nun auch möglich, dass große Magen-Darm-Operationen minimalinvasiv durchgeführt werden können und Patienten nach nur wenigen Tagen wieder mobil sind. 

Verbesserung bei Patientensicherheit

Eine Verbesserung ergibt sich auch im Bereich der Patientensicherheit. Außerdem gibt es die Möglichkeit Röntgenaufnahmen zu erstellen, denn präzise und kontrollierte Tischbewegungen schützen den Patienten und erhöhen die Genauigkeit bei einer intraoperativen Verstellung des OP-Tisches, der mit Hilfe einer Fernbedienung gesteuert wird. Hierauf gibt es eine permanente Anzeige, die die aktuelle Tischkonfiguration im Display anzeigt und damit auch die Dokumentation vereinfacht.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.