Toller Auftakt: In Roland weihnachtet es bereits


Der Auftakt zum Beckumer Wintervergnügen ist geglückt. Der Weihnachtsmarkt in Roland ging am Samstag über die Bühne.

Verkauften Crêpes als Spendenaktion für das Familienzentrum: (v. l.) Katharina Gieske, Verena Berenbrinker und Sabrina Hasselmann. Foto: Marquardt

Roland (toni) - „Es ist Leben im Dorf.“ So eröffnete Bürgermeister Michael Gerdhenrich den Roländer Weihnachtsmarkt am Samstagnachmittag. Die etwa 20 Hütten rund um das Bürgerzentrum boten winterliche Leckereien, Dekoration für die Weihnachtstage und reichlich Glühwein.

Schöne Tradition

„Es ist der 22. Weihnachtsmarkt in Roland – und in der Zeit hat sich viel getan. Es gibt eine neue Cafeteria und natürlich viele neue Hütten“, erklärte Bürgermeister Gerdhenrich zur Eröffnung und wies damit auf die lange Tradition in Roland hin. Der Roländer Weihnachtsmarkt ist der erste des Kreises Warendorf und entspricht ganz dem Motto „klein aber fein“.

Die Besucher freuten sich umso mehr, dass der Weihnachtsmarkt nach dem Ausfall aufgrund der Pandemie in diesem Jahr wieder in vollen Zügen genossen werden kann. Das Wetter spielte auch mit, sodass einige Hütten noch unter einer kleinen Schneeschicht verhüllt waren, was die gemütliche Atmosphäre unterstützte.

„Für jeden etwas dabei“

„Ich habe eben schon eine Runde gedreht, und es ist für jeden etwas dabei“, lobte Gerdhenrich das vielfältige Angebot der Stände. Für die Bummler gab es an den Hütten viel zu entdecken, und es konnte schon das ein oder andere Weihnachtsgeschenk ergattert werden.

Jana und Christina Rengers hatten dieses Jahr zum ersten Mal eine Hütte auf dem Weihnachtsmarkt in Roland und boten gehäkelte Kleinigkeiten an. Das Angebot erstreckte sich von gehäkelten Adventskränzen über Figuren fürs Puppentheater bis zu Tieren, wobei liebevoll auf kleinste Details geachtet wurde. Das Handwerk haben die beiden Frauen während der Pandemie für sich entdeckt. „Alles hat damit angefangen, dass unsere Wellensittiche verstorben sind. Dann haben wir angefangen, welche zu häkeln. Nach und nach haben wir immer neue Sachen ausprobiert.“

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.