Zwei Windkraftanlagen in Vellern außer Betrieb


Der Einsturz eines 240 Meter hohen Windrads in Haltern hat Folgen für Vellern: Zwei Windräder sind vorsichtshalber außer Betrieb genommen worden. 

Das Bild zeigt die Trümmer des zusammengebrochenen Windrads in Haltern am See. Foto: dpa

Vellern (gl) - Der Fachbereich Recht, Sicherheit und Ordnung der Stadt Beckum geht gemeinsam mit dem Hersteller zweier Windkraftanlagen in Vellern nach dem Einsturz eines baugleichen Windrades in Haltern auf Nummer Sicher. Daher wird um zwei benachbarte Windkraftanlagen in der Bauerschaft Höckelmer jeweils ein Sicherheitsradius von 150 Metern gezogen. Dieser darf nicht betreten oder befahren werden. 

Höckelmerstraße gesperrt

Die Anlagen wurden vorläufig außer Betrieb gesetzt, wie die Stadt Beckum mitteilt. Innerhalb des Radius verläuft die Höckelmerstraße, die bis auf Weiteres gesperrt wird. Die Details zu Umfang und Beginn der Sperrung werden zur Stunde abgestimmt. 

Suche nach Unfallursache läuft

Das Unternehmen untersucht zurzeit die Schadensursache in Haltern. Davon hängt ab, wie lange die Sperrung in Vellern aufrecht erhalten bleiben muss.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.