Anhänger des Beelener Jugendtreffs angezündet


Feuerwehreinsatz in Beelen - Hoher Sachschaden - Die Polizei ist auf der Suche nach den Brandstiftern.

Der Anhänger des Jugendtreffs ist nur noch ein verkohlter Trümmerhaufen. Foto: Wiengarten

Beelen (gl) - Am Sonntagabend gegen 18.20 Uhr haben bislang nicht ermittelte Brandstifter einen größeren Anhänger mit Aufbau des Beelener Jugendtreffs in Flammen gesetzt. Das Fahrzeug war im äußeren Eingangsbereich der ehemaligen Grundschule am Osthoff in Beelen unter dem dortigen Abdach abgestellt.

Das Feuer ging von dem Wagen auf das Gebäude über und verursachte im Außenbereich erheblichen Schaden. Der durch den Brand entstandene Sachschaden wird von der Kreispolizeibehörde auf rund 100 000 Euro geschätzt.

Auch ein Briefkasten brennt

Zeugen haben angegeben, dass sich am Tatort gegen 17 Uhr zwei männliche Jugendliche mit einem Bollerwagen aufgehalten hätten.

Und noch ein Vorfall: Gegen 18.25 Uhr klingelte es bei einem Beelener, der am Herman-Löns-Weg wohnt, an der Tür. Als er diese öffnete, stellte er eine brennende Zeitung in seinem Briefkasten fest. Diese löschte der 44-Jährige, so dass kein größerer Schaden entstand.

Es ist noch unklar, ob diese beiden Taten miteinander im Zusammenhang stehen.

Wer kann Angaben zu den Jugendlichen oder den beiden Bränden machen? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, ☎ 02581 / 941000 oder per E-Mail an: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.