Beelen wird zum Mekka der Blasmusik



Beelen (wie) - Das Beelener Bläserseminar, das alljährlich im Frühling stattfindet, ist ein Selbstläufer. Bereits zum 26. Mal wird die Schulung am Samstag, 30. April, durchgeführt, und wieder hat der Organisator, Reinhard Gerstel, dazu namhafte Referenten gewinnen können.

Das 26. Beelener Bläserseminar findet am Samstag, 30. April, in der Von-Galen-Schule statt. Unser Bild aus dem Vorjahr zeigt eine Posaunistengruppe mit (v. l.) Sonja Ramsbrock, Markus Wiegert, Matthias Kasper, Carsten Bushuven und Guido Birkemeier bei der Probe.

Zur Teilnahme eingeladen sind Anfänger und fortgeschrittene Bläserinnen und Bläser jeglichen Alters, die sich aus- und weiterbilden lassen und technisch vervollkommnen wollen. Angeboten werden Chorisches Zusammenspiel sowie Ensemblespiel in kleinen Gruppen. Parallel dazu wird Einzelunterricht durchgeführt. Nach Absprache kann auch eine Schulung zum Erlernen der C-Schreibweise angeboten werden.

Als Referenten stehen folgende Musiker zur Verfügung: Landesposaunenwart Ulrich Dieckmann aus Hamm, Landesposaunenwart Reinhard Gramm aus Geversdorf, Schulmusiker Peter Albrecht aus Bielefeld, Schulmusiker Eckhard Vincke aus Halle, Schulmusiker Thomas Gerstel aus Düsseldorf, Schulmusiker Stefan Meier aus Bielefeld und Schulmusikerin Susanne Knoop aus Köln. Das Seminar beginnt um 8.45 Uhr mit der Anmeldung. Es folgt eine Morgenandacht mit einem gemeinsam gespielten Choral.

Der Musiktag wird traditionell mit dem Abschlussblasen ab 18.30 Uhr beendet. Es handelt sich dabei um eine öffentliche Veranstaltung, Publikum ist also willkommen. Der Eintritt ist frei. Ausrichter der Fortbildung ist die Evangelische Bläsergemeinschaft Ostenfelde. Deren Leiter Reinhard Gerstel würde sich besonders freuen, wenn er beim Abschlussblasen viele Zuhörerinnen und Zuhörer begrüßen könnte. Eine Stunde lang erleben die Zuhörerinnen und Zuhörer dann Blasmusik, die sich hören lassen kann. Die Anfänger präsentieren stolz ihre ersten Stücke, die „Profis“ anspruchsvolle Blasmusik, die alles ist, nur nicht langweilig. Alle aktiven Bläserinnen und Bläser sowie alle, die es werden wollen, können sich für das Tagesseminar bis zum 18. April beim Seminarleiter Reinhard Gerstel, w 02524 / 2338, anmelden. Bei ihm sind auch weitere Informationen erhältlich.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.