Bei Aumann in Beelen: Cocktails mixen mit dem Roboter


Roboter im Einsatz: Es geht weniger um den richtigen Getränkemix, sondern vielmehr um moderne Anwendungstechnik.

Bei Aumann in Beelen findet ein besonderes HOKO-Seminar statt.

Beelen (gl) - Der Filmheld James Bond hätte seine Freude dran, und die weltweite Gastronomie das Problem gelöst, dem britischen 007-Geheimagenten seinen spirituosen- und wermuthaltigen Lieblingsdrink perfekt zu mischen („Geschüttelt, nicht gerührt“). Jetzt können das Jugendliche aus dem Kreis Warendorf in Beelen lernen, allerdings altersgemäß in alkoholfreier Variante. „Cocktails mit dem Roboter mixen“, so heißt die nächste Veranstaltung des Hochschul-Kompetenz-Zentrums (HOKO) am Donnerstag, 12. Mai, von 16 bis 19 Uhr mit dem Ausbildungsteam der Aumann AG in der Dieselstraße 6 in Beelen.

Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren lernen dabei, wie man einen Roboter programmiert, und sie dürfen das Ergebnis ihrer Mixbemühungen mit maschineller Mechanik verzehren. Technische oder gar Barkeeper-Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, die Teilnehmerzahl ist auf zwölf Personen aus dem Kreis Warendorf beschränkt. Das HOKO wird getragen von Kommunen, Wissenschaft und Wirtschaft und vermittelt jungen Menschen die Möglichkeit, in der Region ihre Potenziale zu entwickeln und zu nutzen.

Informationen zu den Veranstaltungen und Anmeldung: www.hoko-waf.de/event/

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.