Bewährtes Team an der Spitze von Blau-Weiß Beelen


„Wir sind finanziell gut durchgekommen“, blickt Walter Hülskötter auf die vergangenen zwei Jahre zurück.

Blau-Weiß-Vorsitzender Walter Hülskötter (2. v. l.) gratuliert (v.l.) Reinhold Lange, Monika Wienströer, Margret Westmeyer, Gisela Rickfelder, Bernhard Finke und Annegret Mense zu 25 Jahren im Sportverein. Foto: Baumjohann

Beelen (bjo). Auch bei Blau-Weiß Beelen war diese Zeit von der Corona-Pandemie geprägt. „Die größte Herausforderung war die Abwicklung der Corona-Schutzmaßnahmen“, erklärte der Vereinsvorsitzende auf der Mitgliederversammlung in der Gaststätte „Zum Holtbaum“.

Aktuell sei der Verein wieder auf Wachstumskurs, berichtete Hülskötter (kleines Foto) der Versammlung, gerade 2020 habe man über alle Abteilungen hinweg aber Mitgliederverluste zu verzeichnen gehabt, so der Vorsitzende weiter. Nach dem Willen der Mitglieder geht der Sportverein Blau-Weiß Beelen das neue Jahr mit dem bewährten Team im Gesamtvorstand an. Der stellvertretende Vorsitzende Manfred Gnegel wurde ebenso wiedergewählt wie Sozialwart Torsten Stanke; die Kassenprüfung sollen Ludger Borgmann und Dirk Nüssing übernehmen.

Ehrungen

Im Mittelpunkt der Versammlung standen indes nicht nur die Wahlen, sondern auch die Ehrungen verdienter Mitglieder. Seit 50 Jahren halten Adelheid Pollkläsener, Helmut Suer, Michael Keuter und Manfred Farwick Blau-Weiß Beelen die Treue und konnten sich dafür ebenso über Auf 50 Jahre Mitgliedschaft im Sportverein Blau-Weiß Beelen können (v.l.) Adelheid Pollkläsener, Michael Keuter und Helmut Suer zurückblicken.Ehrenurkunden und Präsente freuen wie Annegret Mense, Reinhold Lange, Margret Westmeyer, Monika Wienströer, Gisela Rickfelder und Bernhard Finke, die dem Sportverein seit einem Vierteljahrhundert angehören. Ihnen dankte Vorsitzender Walter Hülskötter ebenso wie allen Übungsleitern, Betreuern und sonstigen Helfern: „Ohne euch hätten wir das Sportangebot in Beelen nicht erbringen können.“ Ein Dankeschönabend für alle, die sich im Verein einsetzen, solle in diesem Jahr wieder stattfinden, kündigte Hülskötter an.

Über die Arbeit in den Abteilungen berichteten am Freitag Jana Röttger (Turnen und Gymnastik), Michael Keuter (Volleyball), Markus Hartmann (Tennis), Bernadette Schug (Tanz), Lars Jürgens (Badminton), Wolfgang Holtkamp (Fußball), Thomas Steiling (Karate), Bernhard Finke (Walking) und Annette Sievert (Lauftreff). Letztere kündigte an, dass es in diesem Jahr keinen Beelener Volkslauf geben werde: „Das ist leider nicht zu stemmen.“

„Axtbachwasser ist sauberer“

Thema auf der Mitgliederversammlung waren auch die Beelener Sporthallen. Die Schließung der Hallen während der Sommerferien kann Walter Hülskötter nicht nachvollziehen, die Duschsituation in der kleinen Halle kritisierte Thomas Steiling: „Das Axtbachwasser ist sauberer.“

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.