Drei Sirenen warnen vor Hochwasser


Beelen (fen) - Sollte der Axtbach über die Ufer treten, dann gibt es in Beelen drei Sirenen, die die Bevölkerung warnen können: eine fest installierte auf dem Rathausdach, die den kompletten Ortskern abdeckt, eine in der Woeste für den Außenbereich sowie eine mobile für Sprachdurchsagen und Alarm.

Die Karte der Bezirksregierung zeigt an, welche Bereiche Beelens bei einem extrem seltenen Hochwasser überflutet würden. „Extrem selten“ bedeutet, dass es im Mittel seltener als alle 100 Jahre auftritt.

Mit der mobilen Sirene könne man flexibel weitere Bereiche erreichen, erläutert Mark Wisniewski, Leiter des Bauamtes der Gemeinde Beelen. Mit ihm sprach „Die Glocke“ angesichts der katastrophalen Überflutungen in NRW und Rheinland-Pfalz über den Stand der Dinge im Hochwasserschutz in Beelen. Die…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.