Einnahmen für Zirkusprojekt an Beelens Grundschule


Für den Förderverein der Beelener Grundschule hat sich eine gute Gelegenheit ergeben, zur Realisierung eines Zirkusprojekts beizutragen.

Haben Geld für das geplante Zirkusprojekt an der Grundschule eingenommen: (vorn, v. l.) Imke, Carlotta und Pia mit Andrea Potthoff und Mechthild Grailach am Verkaufsstand. Foto: Wiengarten

Beelen (wie) - Aus Anlass des Mutter-Kind-Marktes hatten Eltern und Großeltern Kuchen gebacken und diese an einem Stand auf dem Außengelände vor der Axtbachhalle zum Kauf angeboten. Die Einnahmen dienen nun der Umsetzung des Projekts, das für das kommende Jahr vorgesehen ist.

Zirkusprojekte gelten als pädagogisch wertvoll. Sie greifen die Stärken der Kinder und Jugendlichen auf, wodurch im Zirkusprojekt frustrierende Erlebnisse vermieden werden und stattdessen durch viel Freiraum für Phantasie und Kreativität alle Beteiligten besondere Erfolgserlebnisse haben können. Positive Erlebnisse in der Gemeinschaft sowie Freude und Spaß an der Sache sind die beste Basis für das Lernen. Das wissen auch die Aktiven des Fördervereins, die sich darüber freuten, dass viele Besucher des Mutter-Kind-Marktes den Kuchen nicht nur an Ort und Stelle verkosteten und lobten, sondern auch reichlich davon mit nach Hause genommen haben.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.