Fünf Verletzte nach Unfall in Beelen



Beelen (gl) - Leichte bis schwere Verletzungen erlitten am Sonntagabend fünf Personen bei einem Unfall in Beelen. Ein 30-Jähriger Autofahrer aus Beelen war mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten. Dort stieß er mit dem Wagen eines 42-jährigen Sassenbergers zusammen.

Der Unfallfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Münster gebracht. Die anderen Unfallbeteiligten brachten Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Bielefeld.

Gegen 18:05 Uhr, kam es auf der B64 kurz vor Beelen zu einem Verkehrsunfall, bei dem insgesamt 5 Personen verletzt wurden. Ein 30-jähriger Beelener fuhr mit seinem Wagen auf der B 64 aus Richtung Warendorf kommend in Richtung Beelen. In Höhe der Ampel-Kreuzung B 64 / Warendorfer Straße / Vohren geriet der Beelener aus bislang nicht geklärter Ursache mit seinem PKW nach links in den Gegenverkehr und stieß mit dem aus Richtung Beelen entgegenkommenden Pkw eines 42-jährigen Sassenbergers frontal zusammen.

Unfallfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht

Im Fahrzeug des Sassenberger saßen vier Personen von denen zwei Personen schwer und zwei Personen leicht verletzt wurden. Der Beelener war allein in seinem Fahrzeug unterwegs. Er wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Münster geflogen. Die anderen Verletzten wurden von Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Bielefeld gebracht.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 25000 Euro. Die B64 war für die Zeit der Unfallaufnahme komplett gesperrt, der Verkehr wurde weiträumig abgeleitet. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.