Grünkohlessen in Beelen erst wieder im Jahr 2023


Corona reist Lücken in die Veranstaltungsprogramme. In Beelen ist ein weiteres Vorhaben abgesagt worden.

Das Grünkohlessen des ökumenischen Männerkreises gehört in „normalen Zeiten“ zum Jahresprogramm der Gemeinschaft. In diesem Jahr findet es aufgrund der Corona-Pandemie jedoch nicht statt. Archiv-Foto: Wiengarten

Beelen (wie) - Das alljährliche Grünkohlessen ist ein Höhepunkt im Jahresprogramm des ökumenischen Männerkreises. Der Wirt der Gaststätte „Zur Postkutsche“ in Beelen muss dann stets seine größten Kochtöpfe hervorholen und Berge von Grünkohl schnibbeln, denn die Herren aus Ostenfelde, Beelen, Westkirchen und Warendorf bringen immer einen Bärenhunger mit. Und so hatte man sich bereits seit langer Zeit auf das Grünkohlessen gefreut, das für Donnerstag, 3. Februar, geplant war. An diesem Tag wird nunmehr allerdings nicht der Duft von Grünkohl, Mettendchen, Bratwurst und Kasseler durch die Gaststätte wehen und einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.

Fast alle Virologen, Ärzte und Fachleute raten dazu, die sozialen Kontakte in dieser Zeit so weit wie möglich einzuschränken um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern. Daher sei die Absage des Treffens aus Gründen der Verantwortung und gegenseitigen Rücksichtnahme alternativlos gewesen, so die Organisatoren in einer Pressemitteilung. Da bleibt nur noch die Vorfreude auf das Grünkohlessen in 2023. Aber: Die Vorfreude ist ja bekanntlich – trotz allem – die größte Freude.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.