Grundschüler dokumentieren Lieblingsorte



Beelen (gl) - „Komm mit, ich zeige Dir meinen Lieblingsort in Beelen.“ Unter diesem Motto haben Schüler der Beelener Grundschule zusammen mit ihren Lehrern und den Mitarbeitern des Beelener Jugendtreffs in den vergangenen drei Monaten zum Thema „Lieblingsort und seine Bedeutung“ gearbeitet.

Etliche schöne Plätze, die in die Auswahl für Lieblingsorte aufgenommen werden, finden (v. l.) Fotografin Anja Pollkläsener und Johanna Freckmann beim Erkunden in der Bauernschaft auf dem Weg nach Lette.

 Die Kinder benannten, skizzierten, beschrieben und fotografierten in mehreren Schritten ihre Lieblingsorte. Gemeinsam mit der Beelener Fotografin Anja Pollkläsener erhielten die Mädchen und Jungen die Möglichkeit, diese Plätze professionell abzulichten und in Szene zu setzen. „Lange Zeit haben die Kinder an der Umsetzung der Aktion gearbeitet“, erinnert sich Nadin Butz, Praktikantin im Jugendtreff der Gemeinde. Sie berichtet, dass die Kinder zuerst umfangreich über die Lieblingsorte gesprochen haben und dabei ganz persönlich herausstellten, was einen Ort für sie zum Lieblingsort mache. „Gefühle spielten dabei eine wichtige Rolle. Denn es ist Kindern nicht immer unbedingt sofort klar, warum sie sich an bestimmten Plätzen wohlfühlen“, so die Projektleiter. „Es war einfach toll.“ „Wir hatten viel Spaß.“ „Die waren alle so nett.“ Die Kommentare der Kinder sagen aus, mit wie viel Begeisterung sie bei der Sache waren. Dass dabei noch herrliche Fotos entstanden sind, ist für sie etwas ganz Besonderes. Intensiv wurden die Schülerinnen und Schüler bei der Aktion von ihren Klassenlehrerinnen Barbara Farwick und Henricke Fichner gefördert. Auch EU-Praktikantin Irene Ferro freute sich über die Möglichkeit, an dem Projekt mitarbeiten zu können. Sie lernte dabei viel über Beelen, konnte sich selbst aber auch gut in die Aktion einbringen, die übrigens durch Förderung der Gemeinde Beelen möglich wurde. Das Ergebnis des Projekts und die fertigen Arbeiten der Klasse 3 b können vom 23. bis 27. Mai täglich zwischen 8 und 16 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr, im Rathaus, Warendorfer Straße 9, betrachtet werden. Zur Ausstellungseröffnung laden die jungen Beelener Bürgerinnen und Bürger alle Einwohner der Axtbachgemeinde sowie Interessierte von außerhalb für Samstag, 21. Mai um 15 Uhr in das Rathaus ein.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.