Helden richten in Beelen Grünfläche wieder her


Einsatz für die Allgemeinheit: Im Rahmen der Aktion „Kolping-Helden“ haben sich Beelener mächtig ins Zeug gelegt.

Kräftig Hand legten unter anderem Heiner Reiker und Maria Essel an. Unterstützung fanden sie durch Lorenza Kraskes und Stefanie Haverkock vom Diözesanverband (v. l.).

Beelen (wie) - „Vollgas für eine gute Sache“ hieß es im Jahre 2001 im Bistum Münster bei der Aktion „72 Stunden – Uns schickt der Himmel“. Auch in Beelen wurde kräftig in die Hände gespuckt. Die örtliche Kolpingsfamilie gestaltete seinerzeit eine Freifläche am Beilbach.

Heute freuen sich Wanderer auf dem Kulturpfad und dem Kerkherrenweg über die Anlage. Und wer will, darf derzeit sogar von einem Baum eine Birne oder einen Apfel pflücken und sich schmecken lassen. Die Kolpinghelden von einst kehrten nun zurück. Das Motto lautete: „Kolping-Helden 2021 / 6-Stunden-Aktion.“ Die zupackenden Mitglieder säuberten die Anlage. Zwar hatte dies in der Vergangenheit auch der ehemalige Vorsitzende Franzel Lüffe, unterstützt vom Bauhof der Gemeinde, getan, doch jetzt war mal eine Generalüberholung erforderlich. Besucht wurden die Helfer während ihrer schweißtreibenden Tätigkeit von Lorenza Kraskes und Stefanie Haverkock vom Diözesanverband mit Sitz in Coesfeld. Von Coesfeld aus steuerte Carolin Olbrich vom Bildungswerk die Aktion und stand auch in Beelen mit Hilfe der neuen Medien in ständigem Kontakt.

Für Freitag, 10. September 2021, bietet die Beelener Kolpingsfamilie eine Besichtigung der Kaffeerösterei des Kolpingbildungswerks in Paderborn an. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Anmeldungen sind ab sofort bei Maria Essel, Telefon 02586 / 8460, möglich. Gestartet wird um 14.30 Uhr vom alten Lehrerparkplatz an der Kirche aus. Gefahren wird mit privat Pkw. Die Teilnehmer müssen entweder von einer Corona-Infektion genesen oder geimpft sein. Es werden Einblicke in Kaffeeanbau, Handel und Zubereitung gegeben. Abschließen wird die Besichtigung mit einer Verkostung. Wer möchte, kann dazu Kuchen genießen. Der Kuchen ist nicht im Kostenbeitrag von zehn Euro enthalten, sondern nur die Fahrtkosten und die Teilnahmegebühr.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.