Kolpingsfamilie sammelt wieder Altkleider


Gesammelte Kleidung wird in einem Sortierbetrieb fachgerecht begutachtet und dann an Bedürftige weitergegeben.

Mit Kind und Kegel starteten die Mitglieder der Kolpingfamilie zu ihrer Altkleider-Sammelaktion im April dieses Jahres .So soll es auch jetzt wieder sein. Foto: Wiengarten

Beelen (wie). Den Kleiderschrank für die Winterkollektion entrümpeln und dabei Gutes für die Flutopfer in Walporzheim, einem schwer verwüsteten Stadtteil in Bad Neuenahr-Ahrweiler tun, dies ist am Samstag, 9. Oktober, möglich. 

Alte Kleidung wiederverwerten

Zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, sammelt die Kolpingsfamilie Beelen ausgediente Kleidung in den traditionellen Altkleidersammlungen. Die Kleiderspenden werden dabei direkt von jedem Haus abgeholt. Gesammelt werden Bekleidung, Woll- und Stricksachen, Bett- und Haushaltswäsche, Schuhe (paarweise gebündelt), Hüte, Decken, Handtücher und Lederwaren (Handtaschen, Gürtel, Lederjacken), Stoffspielwaren jedoch keine Lumpen, Textil- oder Stoffreste, Heizkissen und Teppiche. 

Die Beutel sollten gut sichtbar am Straßenrad deponiert werden und am besten sollte man „Für Kolping Beelen“ mit einem Zettel darauf anbringen. In Zusammenarbeit mit der Kolping Recycling GmbH wird die Sammelware grundsätzlich in Sortierbetrieben zur Wiederverwendung fachgerecht sortiert. Die Kolpingsfamilie Beelen bedankt sich schon jetzt für jede Spende. Ohne Altkleidersammlungen müssten jährlich über eine Million Tonnen Textilien über den Restmüll entsorgt werden. 

Menschen in Entwicklungsländern unterstützen

Der Anbau von Baumwolle zur Produktion neuer Textilien benötigt einen hohen Einsatz von Wasser, Düngemitteln und Pestiziden. Menschen mit kleinen Einkommen und Menschen in Entwicklungsländern erhalten aus Kleiderkammern, Sozialkaufhäusern und Märkten preiswerte Kleidungsstücke aus den Sammlungen. 

Hochwertige Putzlappen sowie Dämmmaterialien werden aus Kleidungsstücken gewonnen, die nicht mehr getragen werden können. Die Beelener Kolpingsfamilie arbeitet mit dem Dachverband www.kolping-textilrecycling.de zusammen, der eine sehr gute Sortierabteilung hat und dafür sorgt, dass gute Kleidung nach Möglichkeit nicht in den Reißwolf kommt, sondern nur dann, wenn es gar nicht anders mehr geht. Dazu werden durch diese Aktion Arbeitsplätze durch die Kolpingsfamilie geschaffen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.