„Lieblingsorte“ verzaubern Gäste



Beelen (sim) - Fotoausstellung – Vernissage – egal wie man die Veranstaltung der Klasse 3 b in Beelen benennt: Sie war ein voller Erfolg. Der Einsatz der Lehrkräfte und Mitarbeiter des Beelener Jugendtreffs, aber besonders auch der Einsatz der Fotografin Anja Pollkläsener, hat sich gelohnt.

Die Schülerinnen Nikole, Marie und Salaf begrüßten die Gäste: „Wir Kinder möchten Ihnen unsere Lieblingsorte in Beelen zeigen. Sie können auch die Texte lesen, die wir zu unseren Lieblingsorten in der Schule geschrieben haben. Sie hängen direkt neben unseren Bildern.“

Die Kinder hatten an diesem Nachmittag das Zepter ganz in der Hand. Auch die musikalische Rahmengestaltung wurde von Ihnen übernommen. So eröffnete Johanna Freckmann die Veranstaltung mit dem Lied „Bruder Jakob“, das sie auf dem Keyboard spielte. Später zeigten Melina Uekötter, Jana Neukötter, Emma Lorenzet und Jule Fechtelpeter ihr Können auf den Blockflöten und Viven Abrans auf dem Keyboard.

Die Welt mit den Augen der Kinder sehen

Nach der Begrüßung ergriffen Klassenlehrerin Barbara Farwick und Martin Werner das Wort. Beide bezeichneten das Projekt als „vollen Erfolg“, der durch finanzielle Unterstützung möglich geworden war. Martin Werner erläuterte, dass es den Projektgestaltern wichtig gewesen sei, die Welt mit den Augen der Kinder zu sehen. Deshalb hängen auch alle Bilder auf einer Höhe von 1,35 Metern, der durchschnittlichen Größe der Kinder in der Klasse.

Da Schulleiter Martin Heinrichs verhindert war, trugen die Kinder Jens, Melissa, Stefan, Dana und Lucy seine Rede, vor. Bürgermeisterin Elisabeth Kammann freute sich, dass die Kinder mit ihren Bildern ein buntes Blumenmeer von Eindrücken geschaffen haben. „Eine gute und schlechte Klassenarbeit werden die Kinder vergessen, wenn sie erwachsen sind. Ich möchte aber mit allen, die hier versammelt sind, darum wetten, dass keines der Kinder dieses Fotoprojekt vergisst.“

Dank an die Fotografin Anja Pollkläsener

Ein besonderer Dank der Bürgermeisterin ging auch an die Mitarbeiter des Jugendtreffs, allen voran an Jugendpfleger Martin Werner, der wieder einmal ausgezeichnetes pädagogisches Gespür gezeigt habe. Weiterhin dankte sie den Lehrern der Grundschulklasse sowie der Fotografin Anja Pollkläsener, die mit Fingerspitzengefühl und ihrer fachlichen Kompetenz die Kinder unterstützt habe.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.