Mit Lichtern geschmückte Traktoren in Beelen unterwegs


Stimmungsvoll mit Lichtern geschmückte Traktoren sind wieder auf den Straßen der Axtbachgemeinde unterwegs.

Schon 2020 und 2021 waren Bianca und Andreas Hagenbrink mit ihren Kindern Leo und Leon aktiv.

Beelen (wie) - Ab zirka 19.30 Uhr, spätestens 20 Uhr, wird am Samstag, 10. Dezember 2022, die Funkenhoffnungstour durch Beelen starten. Die Route führt von der Neumühlenstraße über die Westkirchener Straße, Mühlenweg und Axtbachtal wieder auf die Westkirchener Straße zurück, über den Westring zum Finkenweg, Meisenweg, auf die Ostenfelder Straße, dann zum Wortkamp, Beilbach, Bauenrott, Borgkamp, Wortkamp, wieder Ostenfelder Straße bis zum Vennort, über die B 64, Greffener Straße und Gaffelstadt. Sie endet mit der Tour über den Thier.

Die Schirmherrschaft hat der Verein „Land sichert Versorgung“ inne. Das Motto für Beelen lautet „Ein Funken Hoffnung – Ohne Bauern geht es nicht – Regional vor international“. Die Forderung lautet: „Deutsche Landwirtschaft muss gesichert werden“. In vielen Orten in Deutschland gibt es Lichterfahrten. Sie wollen Hoffnung spenden und auf die wichtige Rolle der Bauern in Deutschland aufmerksam machen. In Beelen ist die Familie Bianca und Andreas Hagenbrink mit ihren Kindern Leo, Leon, Henning und Niklas die treibende Kraft in Sachen Organisation. Dies nun schon zum wiederholten Mal.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.